zurück

Gute Aussichten für Akkugeräte - Stihl meldet Rekordumsatz

Satte Gewinne verschafft der Akkuboom dem Waiblinger Konzern.

Stihl-BilanzPRK2017
Foto: MOTORIST

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora verkündete bei der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens stolz die Erfolgsmeldung: „Der Umsatz der Unternehmensgruppe stieg 2016 um 6,6 Prozent auf 3,46 Mrd. Euro – ein Umsatzrekord im Jahr unseres 90. Firmenjubiläums. Wir geben Gas bei der Entwicklung neuer Akku-Geräte und werden gleichzeitig in der Benzin-Technologie weiterhin führend sein. … Ich rechne 2017 mit einer noch deutlich höheren Nachfrage als im vergangenen Jahr – insbesondere bei unseren Akku-Geräten.“ Gefragt nach dem Akkuerfolg zog Kandziora einen Vergleich mit der Autoindustrie: „Elektromobilität im Auto ist wie Akkutechnik bei Stihl. Wir liefern halt die Tankstelle gleich mit“.