zurück

Brand bei Gartentechnik Gathmann

Ein Kurzschlusse hat am Dienstag vergangener Woche einen Brand bei der Gartentechnik Gathmann GmbH & Co.KG in Bochum Stiepel ausgelöst. Der Dachstuhl, wo unter anderem Stihl-Rasenroboter eingelagert waren, wurde vollkommen zerstört.

Wenn ein Akku brennt, dann brennt er. Bei großflächiger Lagerung und einem unentdeckten Brand kann dann meist nur noch die Feuerwehr helfen – und die Versicherung.
Wenn ein Akku brennt, dann brennt er. Bei großflächiger Lagerung und einem unentdeckten Brand kann dann meist nur noch die Feuerwehr helfen – und die Versicherung.
Foto: Pixabay

Der Brand war am Nachmittag des besagten Tages im Dachstuhl des Verkaufsgebäudes des Greenbase-Mitglieds ausgebrochen. Schuld war nach ersten Erkenntnissen ein Kurzschluss. Besonders verheerend zeigte sich jedoch die rasante Ausbreitung des Feuers. Denn im Dachstuhl waren rund 30 Mähroboter der Marke Stihl eingelagert. Ein Funke genügte, um die Akkus minutenschnell in Brand aufgehen zu lassen. Als die Feuerwehr eintraf schlugen die Flammen bereits aus dem Dach, verletzt wurde zum Glück niemand. 70 Einsatzkräfte bemühten sich, den Brand zu löschen. Auch Nachbargebäude drohten in Flammen aufzugehen, wie örtliche Beobachter schilderten. Beispiele wie dieses, so selten sie derzeit zum Glück noch sein mögen, rücken einmal mehr die Frage nach der Brandgefahr durch Akkus in den Fokus. Ebenso die oft unterschätzte Problematik der Unterversicherung, die teuer werden kann. Der Versicherungsschutz sollte daher immer Up to date gehalten werden.

17.07.2020