zurück

Countdown für Eima digital Preview

Vom 11. bis 15. November findet die digitale Vorschau der Eima International 2021 statt. Rund um die Uhr haben Interessenten die Möglichkeit, sich auf die physische Messe, die vom 3. bis 7. Februar in Bologna folgen soll, einzustimmen.

Eima 2021 Präsentation
Die Eima 2021 will der Landmaschinen-Branche bereits im Februar wieder eine Plattform bieten.
Foto: Eima International

Obwohl die Eima Digital Preview ein absolutes Novum ist, hat sie das Interesse der Betreiber und Aussteller bereits polarisiert und sich, wie schon bei der traditionellen Messe, für eine strategische Rolle in der virtuellen Messelandschaft eingesetzt. Wenige Tage nach der Eröffnung der Anmeldungen – so die Organisatoren – haben mehr als 520 Unternehmen die Einrichtung virtueller Räume abgeschlossen und mehr als tausend Betreiber aus aller Welt haben sich bei der digitalen Veranstaltung angemeldet . Eine Zahl, die laut FederUnacoma in den nächsten Tagen exponentiell wachsen wird.

14 Fachgebiete repräsentiert

Die Eima Digital Preview basiert auf einer speziell für die virtuelle Show konzipierten und entwickelten Plattform, die sich in 15 “warenkundliche Planeten” gliedert und die 14 Fachgebiete der Messe repräsentiert, zu denen ein spezielles Portal für Dienstleistungen hinzukommt. In virtuellen Räumen können teilnehmende Unternehmen von umfangreichen Präsentationsräumen für Produktneuheiten und Konferenzräumen für Business-to-Business-Meetings profitieren. Ein spezieller Bereich der Plattform widmet sich technischen Meetings, thematischen Einblicken und Pressekonferenzen von Unternehmen. Als erstes Branchenereignis nach dem Lockdown im vergangenen Frühjahr wurde die digitale Vorschau mit dem Ziel gefördert, den Markt für landwirtschaftliche Maschinen neu zu beleben, um die weltweit entstehende Nachfrage nach landwirtschaftlichen Maschinen mit Technologien aus der Herstellerindustrie wieder in Kontakt zu bringen.

29.10.2020