zurück

demopark: Standort Eisenach vor dem Aus?

Gerüchten und Gesprächen auf der Messe GaLaBau in Nürnberg zufolge, soll die Standortentscheidung in Sachen demopark noch in der Schwebe sein. Demnach könnte es 2019 letztmalig nach Eisenach gehen.

Die Demopark ist die Freilandausstellung Europas.
Die Demopark ist die Freilandausstellung Europas.
Foto: Freyer

Im ausrichtenden VDMA ist der Standort Eisenach für die Open Air-Messe demopark seit Jahren Diskussionsstoff. Obgleich der größte Teil der ausstellenden Lieferanten die Messe als wichtigen Baustein seiner Vermarktung sieht, sind Themen wie Verkehrslogistik, Internetzugang, Stromversorgung, Hotelsituation und Besucherkreise immer wieder ein kritisches Thema gewesen.

Auf der GaLaBau in Nürnberg spricht man nun davon, die Standortentscheidung sei durch. Ein Aussteller gegenüber MOTORIST: „Das ist meines Wissens entschieden. 2019 sind wir noch in Eisenach, wo es danach hingeht, keine Ahnung.“ Obgleich der Veranstalter die Verkehrssituation in den letzten Jahren immer besser in den Griff bekommen hat, scheinen die entscheidenden Spieler nicht überzeugt gewesen zu sein. Kritisch wurde von Interessenten an der Messe auch immer wieder angemerkt, dass es für neue Aussteller keine adäquate Möglichkeit einer Beteiligung gebe. Denkbar ist unter neuen Voraussetzungen, dass diese bei einer erneuten Standortauswahl eher berücksichtigt werden können.

Zugegeben, die Messe hat ab und an einen etwas provisorischen Charakter und auch die Fahrtzeiten aus umliegenden Orten sind gewöhnungsbedürftig (wenngleich in großen Messestädten durch Stau und hohe Hotelkosten auch nicht immer wesentlich besser). Dem gegenüber steht ein großes, offenes Gelände in einem relativ zentral in Deutschland gelegenen Ort. MOTORIST wird dem Gerücht nachgehen und zeitnah über den Stand der Dinge berichten.

Die Redaktion hat mit den Vertretern des Messebeirats gesprochen und diese konnten im Moment die Gerüchte nicht bestätigen. Denn ein neuer Standort stehe ohne hin noch nicht zur Verfügung und deshalb ergebe es keinen Sinn eine endgültige Absage zu erteilen.

14.09.2018