zurück

EDE erweitert die Geschäftsführung

Zu Beginn des Jahres ist die Geschäftsführung des EDE personell erweitert worden. Mit Thomas Henkel und Peter Jüngst verstärken zwei erfahrene Mitarbeiter die Geschäftsführung.

Peter Jüngst
Peter Jüngst
Foto: EDE

Die Wuppertaler Verbundgruppe EDE hat die Geschäftsführung zu Beginn des Jahres personell erweitert. Die Verantwortungen werden hierdurch künftig stärker funktionell aufgeteilt. Neu an Bord sind Thomas Henkel sowie Peter Jüngst. Letzterer war jahrelang zusammen mit Annegret Franzen bis zur rechtlichen Auseinandersetzung, die zum Ausschied beider führte, Vorstand beim EDE-Wettbewerber Nordwest. Franzen wurde nach ihrer Tätigkeit bei Nordwest Geschäftsführerin EDE International AG. Nun ist Jüngst also auch beim Einkaufsverband.

Thomas Henkel
Thomas Henkel
Foto: EDE

Beim EDE gibt es nunmehr fünf Schwerpunktressorts. Den Gesamtvorsitz hat Dr. Andreas Trautwein inne. Daneben agieren die Geschäftsleiter Dr. Christoph Grote für 'Ware und Vertrieb Werkzeuge, Technischer Handel und Arbeitsschutz' Joachim Hiemeyer für 'Digitale Services, Systeme, Marketing, E-Business/E-Commerce', Dr. Ferdinand von Alvensleben für 'Personal', Thomas Henkel in der 'IT' und Peter Jüngst für 'Ware Vertrieb Bau, Haustechnik, Stahl, Logistik'.

Green Moto, der Motoristik-Bereich beim EDE, gehört zum Geschäftsbereich PVH-Systeme, und der ist in der Geschäftsführung wie gehabt Joachim Hiemeyer zugeordnet. 

10.01.2019