zurück

Frey und Schubert folgen auf De Filippo bei Emak

Seit Januar ist Jean Jacques Frey Geschäftsführer bei Emak Deutschland. Er folgt damit auf Antonio De Filippo, der das Unternehmen Ende Dezember nach mehr als zweieinhalb Jahren verlassen hatte.

emak
Foto: Emak

Antonio De Filippo hat nach mehr als zweieinhalb Jahren das Unternehmen Emak verlassen, wie MOTORIST aus verlässlicher Quelle auf der Eima hörte und bereits im November berichtete . Sein Nachfolger ist offenbar Jean Jacques Frey, der bereits seit vielen Jahren dem Unternehmen angehört und der Redaktion bisher als Verantwortlicher für den französischen Markt bekannt ist.

Er wird sich hauptsächlich auf organisatorische, logistische und finanzielle Themen konzentrieren, während die Verantwortung für Marketing und Vertrieb Patrick Schubert übernimmt, der Emak im Dezember beigetreten ist. Schubert kommt von Kärcher, wo er bis November letzten Jahres Niederlassungsleiter war. Zuvor war er Storemanager bei Screwfix.

De Filippo, ehemals bei Al-Ko, übernahm ab 01. April 2016 die Geschäftsleitung der Emak Deutschland GmbH. Er löste damals Michael Kaup ab, der seit 2010 nach dem Abgang Hans-Joachim Endress' zu Husqvarna die Geschäftsführung geleitet hatte.

14.01.2019