zurück

GaLaBau - Abschlussbericht der Messe

Die NürnbergMesse hat die offiziellen Zahlen zur diesjährigen GaLaBau in Nürnberg veröffentlicht. Es gab ein deutliches Besucherwachstum und eine zusätzliche Halle für die Aussteller.

GaLaBau Eingang
Die bisher größte GaLaBau fand 2018 in Nürnberg statt.
Foto: NürnbergMesse

Nach vier kommunikativen Messetagen ging die 23. GaLaBau in Nürnberg mit einer sensationellen Besucherzahl zu Ende: Erstmals waren mehr als 72.005 Fachbesucher – das sind 12,3 % mehr als 2016 (64.138 Besucher) – vor Ort, um sich über die neuesten Produkte und Trends für das Planen, Bauen und Pflegen mit Grün zu informieren. Auf Ausstellerseite kam dabei jedes vierte Unternehmen aus dem Ausland, wobei die internationale Ausstellungsfläche im Vergleich zur Vorveranstaltung um satte 12 % gewachsen ist.

Aus Deutschland sicherten sich die Unternehmen 3 % mehr Fläche. Bei den Fachbesuchern reisten diesmal über 9 % aus dem Ausland ins spätsommerliche Nürnberg. Stefan Dittrich, Veranstaltungsleiter GaLaBau, ist mehr als zufrieden: „Vier inspirierende Messetage mit durchgehend vollen Hallen, wertvollen Geschäftsgesprächen und zahllosen Highlights im Rahmenprogramm liegen hinter uns. Die Stimmung war einfach gigantisch. Für mich eine rundum gelungene GaLaBau 2018! Wir freuen uns schon heute auf das nächste grüne Familientreffen in zwei Jahren hier in Nürnberg.“ Auf der GaLaBau 2018 stellten 1.253 Unternehmen aus 37 Ländern in erstmals 14 Messehallen aus.

Erstmals fand in Kooperation von MOTORIST und NürnbergMesse am Vortag zur Messe das auf den Motorgeräte-Handel ausgerichtete Kommunikations-Event 'Motoristen im Gespräch' statt, das als ein voller Erfolg gewertet werden kann. Eine kleine Bildgalerie hierzu finden Sie hier . Mehr in der kommenden Print-Ausgabe.

24.09.2018