zurück

Greenbase-Händler spenden für Kollegen

Am 7. Juli wurde das Geschäft von Greenbase-Mitglied Gisbert Gathmann Opfer eines Brandes. Motorist berichtete. Nun standen ihm Händlerkollegen mit großer Solidarität zur Seite.

Spendenübergabe Gathmann
Spendenübergabe bei Gathmann: Gisbert und Adrea Gathmann (Mitte) und ihr Team (links) können ihr Glück über die Solidarität der Greenbase-Kollegen (rechts) kaum fassen.
Foto: privat

Als Thorsten Bobrink, Inhaber von Bobrink Bike & Garden in Barnstorf, am 7. Juli vom Brand bei seinem Freund und Greenbase-Kollegen Gisbert Gathmann in Bochum-Stiepel erfuhr, gab es für ihn nur einen Gedanken: Wie kann man helfen? Ein im Dachstuhl der befreundeten Firma ausgebrochenes Feuer hatte am Nachmittag desselben Tages erheblichen Schaden angerichtet. Unter anderem gingen dort 30 eingelagerte Stihl-Mähroboter in Flammen auf – samt Akkus, was das Szenario nicht weniger dramatisch machte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, doch war es ein Schock, für Gathmann ebenso wie für sein Team. Und die Händlerkollegen der Greenbase. Allen voran Bobrink fasste den spontanen Entschluss zu unterstützen. Wie den Schaden minimieren? Zunächst schoss ihm – durch und durch Händler - der Gedanke in den Kopf, mit Ware zu helfen. Doch nur kurz. Denn was die Gathmanns wirklich brauchten, war emotionaler Beistand. Das war es, was Bobrink bewerkstelligen wollte.

Spendenaufruf für den Kollegen

Spontan startete er bei seinen Greenbase-Kollegen einen Spendenaufruf, nicht für Ware, Aufräumarbeiten oder Ähnliches - dafür gibt es Versicherungen – sondern für ein Wellness Wochenende für Gathmann und dessen Frau Andrea, die den ruinösen Einschnitt in ihr Geschäft auch emotional noch zu verkraften hatten. Schnell war die Greenbase mit Vorstand Harald Jansen, Geschäftsführer Oliver Hütt und Marketing Managerin Anja Hamacher im Boot. Prompt wurde ein Konto eröffnet sowie über Whatsapp ein Aufruf gestartet. Mit überwältigender Resonanz. Hatte man anfangs gehofft, vielleicht ein paar Hundert Euro zusammenzubekommen, konnte man zehn Tage später stolze 1.500,- Euro verbuchen.

Emotionen bei Gathmann

Kaum zwei Wochen später folgte die Übergabe. Ein bewegender Moment: Mit zwei Kisten Bier, einem großen Blumenstrauß, 500 Euro in bar und einem Gutschein für eine schöne Erholungsreise im Gepäck machten sich Greenbase-Vorstand Harald Jansen, dessen Frau Claudia, Thorsten Bobrink und Frau Yvonne auf den Weg nach Bochum. Mit einem Hupkonzert fuhr man in den Hof ein, sehr zum Staunen des Gathmann-Teams. Nachdem der Anlass des ungewöhnlichen Besuchs klar war, folgten Emotionen. Tränen der Rührung flossen, als zunächst die Mitarbeiter mit Bier und Barem für eine Party bedacht wurden. Anschließend konnten Andrea Gathmann, den überreichten Blumenstrauß und einen Reisegutschein über 1000 Euro noch in den Händen, und Ehemann Gisbert ihre Gefühle über die große Solidarität und Freundschaft ihrer Greenbase-Mitstreiter kaum im Zaum halten. „Es ist so schön was Ihr für uns getan habt, das werden wir nie vergessen“, fasste Andrea Gathmann diese bewegt in Worte.

Dank an Greenbase-Freunde

Nach einem kurzen Fotoshooting ging es über zu ernüchternden Fakten: Die Brandruine wurde besichtigt. Noch beim abschließenden Mittagessen hingen die Gedanken an den Feuerunfall, der jeden Betrieb treffen kann, nach. Doch auch das war den Greenbase-Mitstreitern klar: Wenn man eine solidarische und freundschaftlich verbundene Kooperation im Rücken hat, lässt sich so manches Unglück ganz sicher besser verwinden. Auch an alle Spender, die die Aktion unterstützt haben, geht seitens der Greenbase an dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank.

06.08.2020