zurück

Herkules-Wald wächst weiter

2019 hat Herkules/telsnig im Rahmen eines Wiederaufforstungsprojekts im Hessenforst 1.000 Bäumen pflanzen lassen und an Geschäftspartner "verschenkt". Zum Jahresende 2020 wurde die Aktion nun wiederholt.

telsnig Baumpflanzaktion
Bereits seit 2019 unterstützt die telsnig-Unternehmensgruppe den heimischen Wald bei der Aufforstung. Viel zu sehen ist noch nicht, doch das Engagement spricht für sich.
Foto: telsnig Baumpflanzaktion

Bereits 2019 hatte Herkules/tesnig sich entschieden, mit der telsnig-Unternehmensgruppe im Klimaschutz aktiv zu werden und beim Hessenforst die Pflanzung von 1000 Bäumen im Rahmen der Wiederaufforstung in Auftrag zu geben. Sämtliche Expemplare wurden tatsächlich im Laufe des Jahres 2020 nahe des Bergparks Wilhelmshöhe in Kassel gesetzt. Gepflanzt wurden demnach mit Unterstützung von Herkules/telsnig im Frühjahr 2020 insgesamt 1000 Bäume auf knapp einem Hektar im Bereich des Fortsamts Wolfhagen bei Kassel im Stadtnahen Revier Kirchditmold, darunter 500 Feldahorne und 500 Flatterulmen. Des Weiteren hat Hessenforst auf dieser Fläche am Parkplatz Triffelsbühl 650 Atlaszedern im Rahmen einer Versuchsanlage gepflanzt. Zusätzlich sollen noch 300 Spitzahorne in die Erde gebracht werden. Auch weiterhin will Herkules/telsnig sein Klima-Engagement ausweiten und den Hessenforst in kommenden Jahren mit Baumpatenschaften unterstützen, versichert Kai Telsnig.

07.01.2021