zurück

Hondas neue Motoren

In der kommenden Ausgabe von MOTORIST berichten wir ausführlich über die neue Motorengeneration von Honda, mit der sie aus gegebenem Anlass erstmals auf der Messe GaLaBau präsent waren und die sie im Juni in Erlensee vorgestellt haben.

v.l.n.r.: Martin Brand, Senio Manager Programm MOTORIST, und Oliver Böse, Sales Manager Honda Engines.
v.l.n.r.:Martin Brandt hat sich mit Oliver Boese getroffen und über die neuen Motoren von Honda gesprochen.
Foto: MOTORIST

Honda präsentiert neue Motoren. Und das in diesen Tagen, da alle Welt von Akku spricht! Fakt ist aber, dass die OEM-Hersteller gleichzeitig auf Euro 5-konforme Verbrennungsmotoren angewiesen sind. Hier kommt Lieferanten wie Honda eine extrem wichtige Rolle zu. Lesen Sie mehr in unserem Kurzinterview mit Oliver Boese, Sales Manager Honda Engines.

MOTORIST: Ein wesentlicher Grund für die neue Motorengeneration von Honda ist die ab Januar 2019 geltende Abgasverordnung Euro 5. Inwiefern sind solche Normenveränderungen für einen Motorenhersteller eine Herausforderung? Steckt aus Ihrer Sicht darin auch die Chance, sich durch den Druck, der hierdurch auf die Entwicklung entsteht, auf technischer Seite hervorzutun?

Boese: Unsere Erstausrüsterkunden legen aus logistischen Gründen größten Wert darauf, nur einen Motor für alle Märkte zu verbauen, in denen sie aktiv sind. Da die weltweiten Regularien einen eher uneinheitlichen Fokus auf Emissionen haben, z.B. in Europa auf CO und den USA auf HC+NOx, stellt das Honda natürlich vor große aber nicht unlösbare Herausforderungen. Wie auch in der Vergangenheit, wie mit Einführung der Euro 5 auch, bieten wir für viele Applikationen diese ‚unified‘ Motoren an, die in alle Regionen mit Abgaszertifizierung verkauft werden können. Eine Ausnahme stellt die chinesische Abgasrichtlinie dar, für die es nur dafür zertifizierte Motoren bei Honda gibt.

MOTORIST: Gerade bei Kleingeräten ist vielfach die Rede von einem Zeitalter des ‘Akkus‘. Wie bewerten Sie das Thema und wie wird Honda sich als Motorenhersteller generell für die Zukunft in diesem Geschäftsfeld rüsten müssen?

Boese: In Bezug auf den Umweltschutz liegt unser Bestreben nicht nur darin, die CO2 Emissionen unserer Produkte zu reduzieren, sondern auch darin, Materialien zu recyceln und Ressourcen zu schonen, und zwar durch alle Phasen des Produktlebenszyklus, angefangen bei der Forschung, bei Design, Produktion und Vertrieb bis hin zu Service und Entsorgung. Besonders, wenn Power Products betroffen sind, kommt es beim Einsatz von Batterie-Technologien zu einer deutlichen Limitierung der Einsatzzeiten. Diese sind jedoch ein entscheidendes Kriterium für ‘premium residential‘ und kommerzielle Anwender, Hondas traditionelle Kundengruppen. Honda wäre nicht in der Lage, die Bedürfnisse all dieser Kunden ohne Verbrennungsmotoren zu befriedigen. Deshalb fertigen wir auch weiterhin Verbrennungsmotoren, so sauber, wie sie nur sein können. Honda wird sich jedoch dem Trend hin zu batteriebetriebenen Antrieben nicht verschließen und arbeitet an professionellen Lösungen für kommerzielle Anwender.

MOTORIST: Wie bewerten Sie beim OEM-Geschäft Ihre aktuellen Anteile im Bereich für Gartengeräte und welche Möglichkeiten sehen Sie – auch mit der Einführung der neuen Motorengeneration – für eine Stärkung in diesem Feld?

Boese: Die ersten Honda GCV Motoren kamen 1997 auf den Markt. Sie finden somit schon seit über 20 Jahren ihren Einsatz in Rasenmähern des Premium-Segments. Mit dem neuen GCVx Line-Up will Honda mit dem Anspruch, sowohl die Erwartungen der Kunden zu erfüllen, als auch die Herausforderung die zukünftigen Emissionsvorschriften einzuhalten, seinen globalen Marktanteil erhöhen. Das bisherige Line-Up der GCV Motoren ist in zwei Hubraumausführungen erhältlich, den GCVx gibt es dagegen in 3 Varianten: 145, 170 und 200 cm³, was eine größere Bandbreite von Anwendungen ermöglicht. Dieser Umstand sowie die Tatsache, dass die Motoren eine noch höhere Leistung, eine größere Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit bieten, stimmt uns hinsichtlich der Marktdurchdringung positiv.

Mehr Informationen über die neue Motorengeneration von Honda finden Sie in der Ausgabe 5.2018 von MOTORIST . Wenn Sie aber noch kein Abonnent sind und trotzdem Mal in die neue Ausgabe schnuppern möchten, dann testen Sie einfach unsere Mini-Abo für zwei Monate.

Zum Mini-Abo

30.09.2018

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.