zurück

Husqvarna steht Rede und Antwort

Ein zentrales Topic auf dem 10. Motoristen Kongress am 21. März 2020 in Bamberg wird das Thema Online- und Direktvertrieb sein. Nach Stihl will sich nun auch Husqvarna auf dem Podium der Diskussion mit dem Handel stellen.

Husqvarna
Husqvarna wird zusammen mit Stihl an der Podiumsdiskussion teilnehmen.
Foto: Onusseit

Wer für die Ulmer im Panel sitzen wird, ist derzeit noch unklar. Dass der offene Diskurs zum Thema der Leitung von Husqvarna ein echtes und wichtiges Anliegen ist, machte Geschäftsführer Hans-Joachim Endress gestern in einem persönlichen Gespräch gegenüber Motorist jedoch sehr deutlich. Wie die Position von Husqvarna hierzu im Detail aussieht, welche Optionen man sich für sich und den stationären Fachhandel vorstellen kann und vieles mehr wird Inhalt der Live-Diskussion am 21. März in Bamberg sein, zu der unter anderem auch Stihl-Außendienstleiter André Golla auf dem Podium erwartet wird.

Themen, die bewegen

Händler, die Ihre Meinung in der Diskussion berücksichtigt wissen wollen, sich jedoch persönlich nicht vor Ort dazu äußern möchten, können in diesem Punkt durch die Redaktion Motorist, die das Panel moderieren wird, vertreten werden. Eine Email an die Redaktion genügt. In jedem Fall ist mit einem spannenden Austausch zu rechnen. Auch abseits der Diskussion wird es in Bamberg um die Zukunft des Motoristen-Fachhandels gehen. Wer diese mitgestalten möchte, sollte am 21. März dabei sein. Tickets für den 10. Motoristen Kongress am 2020 in Bamberg können noch bis zum 31.12.2019 zum Frühbucherrabatt erworben werden. Auch das vorläufige Programm ist bereits online.

Die Anmeldung zum Motoristen Kongress 2020 läuft noch bis Mitte März. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich einen Platz.

03.12.2019