zurück

Husqvarna verschlankt das Konditionssystem

Mit einem überarbeiteten Konditionssystem reagiert Husqvarna auf die anhaltenden Veränderungen im Vertrieb von Motorgeräten und den Akku-Boom.

Husqvarna-Akku-Geraet
Husqvarna-Akku-Geräte werden nun auch zunehmend konditionsrelevant.
Foto: Husqvarna

In einem aktuellen Schreiben an die Husqvarna-Vertragspartner informiert Sales-Verantwortlicher Patrick Hermann über das ab 2020 geltende veränderte Konditionssystem. Dieser Wechsel geschehe in Reaktion auf Feedbacks aus der Händlerschaft, die insbesondere mehr Flexibilität gefordert habe, sowie die sich verändernde Vertriebslandschaft in Zeiten neuer Akku-Antriebsformen und veränderten Einkaufsverhaltens.

Ab dem kommenden Jahr werden unter anderem 1. Anforderungen für die Sortimentserfüllung von 12 auf 6 Produktgruppen reduziert, 2. in einzelnen Bereichen lassen sich die Konditionen nun auch beim Bezug von Akku-Geräten erreichen, 3. die Zielerreichung werde flexibilisiert, sodass sie auf die jeweilige Kundschaft angepasst werden können. 4. Außerdem führt Husqvarna ein Zwei-Stufen-System zur Teil-Erreichung in einer Produktgruppe ein. So kann in der jeweiligen Produktgruppe nochmals priorisiert werden.

Ein Händler reagierte prompt gegenüber MOTORIST auf die Ankündigung: "Der Weg ist richtig, weil wir gern mittelpreisig/hochwertig verkaufen. Z.b. bei Husqvarna gern Sensen für 400, 500, 600 €. Die letzten Jahre mussten wir uns zusätzlich Geräte einkaufen (und dann ja platzieren) im Preissegment 200 / 300,-€. Wir haben also wertvollen Platz in der Ausstellung für Ware vergeudet, die wir gar nicht haben wollten. Für den Kunden ist es auch nachteilig weil wir eigentlich zu viele ungeliebte Einzelstücke verkauft haben. Für die besseren Sensen haben wir praktisch alle ET vorrätig. Traktoren sind das gleiche Thema (jetzt in einer Gruppe mit Ridern) und auch Heckenscheren, HD-Reiniger und Co. Sägen ebenfalls, da sind wir, weil wir waldarm sind eher unter dem von Husqvarna gewünschten Niveau. Und in den letzten Jahren war es so, dass es ein Sortiment Akku separat gab, meine meistverkaufte Sense 2018 war zwar eine Akku-Sense, zählte aber nicht für den Sortimentsrabatt weil es nicht als Sense gezählt wurde sondern als Akku-Gerät. Die Schieflage wurde wohl nun ebenfalls korrigiert."

13.09.2019

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.