zurück

John Deere forciert Automationstechnik

John Deere hat mit Precision Makers eine exklusive Partnerschaft zur Entwicklung autonomer Mähtechnologie für Golf- und Sportanlagen angekündigt. Das niederländische Unternehmen ist auf die Entwicklung autonomer Technologien für unterschiedlichste Geräte spezialisiert.

John Deere und Precision Makers
Foto: John Deere

John Deere hat eine Exklusivpartnerschaft mit den Niederländern von Presision Makers begründet. „In der Rasen- und Grundstückpflege sind nachhaltige Betriebslösungen für die präzise Pflege der Anlagen äußerst wichtig. Davon hängt der Erfolg der Manager der Anlagen maßgeblich ab″, so Manny Gan, Direktor Global Golf, John Deere. „Aufgrund steigender Lohnkosten und des Fachkräftemangels suchen die Betriebe verstärkt nach autonomen Lösungen. Sie versprechen sich davon eine präzise und effiziente Pflege der Grünflächen.″

Precision Makers ist eine Tochtergesellschaft der Dutch Power Company (DPC), die über eine langfristige Lieferantenbeziehung mit John Deere verfügt. „John Deere freut sich darauf, gemeinsam mit Precision Makers die besten autonomen Lösungen für die Präzisionsmähtechnologie zu entwickeln. Dadurch können die Kunden ihre Lohnkosten im Griff behalten und gleichzeitig die hochpräzise Technik nutzen″, ergänzt Manny Gan.

Die Bedeutung von Automationslösungen nimmt insgesamt zu, auch im professionellen Großflächeneinsatz. In diesem Kontext ist diese strategische Partnerschaft zu sehen. Vielleicht auch eine, von der die deutsche Tochter Sabo langfristig wird profitieren können.

05.02.2019

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.