zurück

Kettler laut Medienberichten wieder insolvent

Wie es übereinstimmend aus verschiedenen Medien heißt, ist Gartenmöbel-Lieferant Kettler wieder insolvent.

Schild mit Aufschrift 'Insolvenz'
Foto: Geralt auf pixabay

Der Gartenmöbel- und Freizeitgerätehersteller geht laut übereinstimmenden Medienberichten wieder in die Insolvenz in Eigenverwaltung. Es betrifft die Kettler Freizeit GmbH und Kettler Plastics GmbH. Bereits 2018 stand der Fortbestand des traditionsreichen Unternehmens nach einem Insolvenzantrag auf der Kippe. Zeitweise schien eine Schließung wahrscheinlicher als eine Weiterführung. Der Einstieg des Finanzinvestors Lafayette im Dezember 2018 sorgte dann zunächst für Hoffnung bei den rund 500 Beschäftigten.

„Kettler bleibt ‚als Ganzes‘ erhalten und wird künftig wieder Trends setzen. Wir produzieren weiter Gartenmöbel, Sport- und Fitnessgeräte, Kinder-Office-Möbel sowie Spielgeräte und -fahrzeuge“, sagte Holding-Geschäftsführer Olaf Bierhoff nach dem Einstieg von Lafayette. Was die gründe für die erneute Insolvenz sind, ist bislang unbekannt.

01.08.2019

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.