zurück

Koelnmesse: spoga+gafa 2020 soll stattfinden

Bis Ende August sind Großveranstaltungen in Deutschland verboten. Wenig später, vom 6. bis 8. September 2020, soll die spoga+gafa über die Bühne gehen. Die Koelnmesse ist zuversichtlich, dass die Veranstaltung stattfinden wird.

Die Spoga+gafa zeigt Anfang September wieder die Highlights der grünen Branche.
40.000 Fachbesucher fanden den Weg zur spoga+gafa 2019 nach Köln.
Foto: Koeln Messe

„Unser erklärtes Ziel ist es, die internationale Branche bestmöglich bei ihrer Rückkehr zur neuen Normalität zu unterstützen und ihr dabei die sichersten und verlässlichsten Möglichkeiten hier auf unserem Messegelände in Köln zu schaffen. Stand heute können wir somit sagen, dass die spoga+gafa vom 6. bis 8. September in Köln stattfindet“, schreibt Catja Caspary, Geschäftsbereichsleiterin Messemanagement, in einer Infomail. Die Koelnmesse plane „die größte Garten-Lifestylemesse der Welt weiter mit Hochdruck und trotz der angespannten Lage können wir einen ausgezeichneten Anmeldestand auf Vorjahresniveau zum jetzigen Zeitpunkt verzeichnen“.

Zahlreiche Maßnahmen werden ergriffen, um alle Messebeteiligten vor einem Infektionsrisiko zu schützen. Die Koelnmesse nennt unter anderem angemessene Hygiene, Abstand der Akteure sowie strenge Vorgaben für die Prozesse an den Eingängen, in den Hallen und auf den Ständen. „Wir setzen auf das professionelle Verhalten der Aussteller und Besucher, werden eine Vollregistrierung der Teilnehmer vornehmen und die Flexibilität und Größe unseres Geländes sowie die Möglichkeiten unserer digitalen Leitsysteme nutzen“, so Caspary.

Lesen Sie dazu auch das Interview mit Stefan Lohrberg, Director der spoga+gafa bei der Koelnmesse.

05.05.2020