zurück

Warum ist MOTORIST jetzt grün?

Das Branchenmedium der Motoristen-Szene stellt Layout und Farbe um.

Das neue Layout des Motoristen
Das neue Layout des Motoristen
Foto: Motorist

In diesen Tagen wird allen MOTORIST-Lesern wie gewohnt das aktuelle Heft zugehen. Nicht ganz wie gewohnt ist die Optik. Nicht nur, dass wir unser Layout entsprechend dem CI der Rudolf Müller Mediengruppe umgestellt haben. Es ändert sich auch die Farbe, denn aus Rot wird Grün. Das gleiche gilt für unseren Online-Auftritt und den alle zwei Wochen versandten Newsletter. Warum das?

Zum einen steht hinter dem Wechsel die verlagsübergreifende Zielsetzung, uns als Lösungsanbieter der jeweiligen Branchen zu positionieren. Das beinhaltet nach wie vor qualitativ hochwertige Berichterstattung, aber auch weitere in unserem Kompetenzbereich liegende Angebote wie Veranstaltungen, spezifische Werbeformate, Panels und weitere noch in der Zukunft liegende Möglichkeiten.

Zum anderen orientieren wir uns auch an den Veränderungen, die im Handel für Garten- und Motorgeräte vor sich gehen; etwa bei den Antriebstechnologien, beim E-Commerce und bei neuen Sortimenten. Als am Motorgeräte-Fachhandel orientiertes Fachmedium möchten wir die Brücke schlagen zu übergeordneten Themen, die die ganze Grüne Branche umtreiben. Außerdem wollen wir mehr Interaktion mit unseren Kunden und Synergieeffekte zu unseren Schwestermedien im Hause nutzen (allen voran Markt in Grün), um unseren Lesern so zusätzliche Mehrwerte zu bieten.

Ein spannendes Jahr mit einem bestens zur Positionierung geeigneten Sonderthema ‘Akkutechnik‘ und dem überarbeiteten sowie thematisch klarer aufgestellten Motoristen-Kongress steht uns und Ihnen bevor.

  Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

04.02.2019