zurück

Nachgehakt: MTD-Standort Saarbrücken bleibt

Die Nachrichten um die bevorstehende Schließung des ungarischen MTD-Werks haben in der Branche erneut für Gerüchte gesorgt, auch die Deutschland-Zentrale in Saarbrücken könnte dichtmachen. Dem ist nicht so, wie Motorist auf Nachfrage erfuhr.

MTD Standort Saarbrücken-Bübingen Vogelperspektive
Von der Branche kritisch beäugt: der MTD Standort Saarbrücken-Bübingen.
Foto: MTD

Der Standort Saarbrücken stehe absolut nicht zur Debatte, so Alexander Schnönfeld, Head of Digital Marketing EMEA bei MTD, auf eine entsprechende Nachfrage von Motorist am heutigen Donnerstag. Demnach entspricht die für August geplante Schließung des MTD-Werks in der ungarischen Stadt Nemesvámos voll und ganz dem Restrukturierungsplan, den MTD vergangenen Herbst vorgestellt hatte, und sei damit absehbar gewesen. Auf die Lieferfähigkeit habe die Schließung insofern keinen Einfluss, da man bei MTD schon heute viele Produkte aus US-Fertigung bezieht und dies entsprechend in die Bezugsfristen einplant, versichert Schönfeld weiter. Selbst die Corona-Pandemie sowie die damit einhergehenden Maßnahmen hätten die Lieferwege erstaunlich weniger belastet, als man im ersten Reflex nach Inkrafttreten des Lockdowns befürchtet hatte. Der Handel könne sich der Stabilität von MTD als verlässlicher Lieferant auch künftig sicher sein, so Schönfeld abschließend.

14.05.2020