zurück

Neue Kubota-RTV im Schotterwerk Mayer im Einsatz

Kubota hat drei Nutzfahrzeuge der Baureihe 'RTV X1110' an das Schotterwerk Mayer in Baden-Württemberg übergeben. Geschäftsführer Hans-Martin Kübler und technischer Leiter Wolfgang Mayer nahmen die Fahrzeuge in Empfang.

Übergabe der drei neuen RTV
Bei der Übergabe der drei neuen RTV: Fabiano Hensen (v.l.) (Marketing-Manager Kubota), Mark Sticotti (Gebietsleiter Kubota), Victoria Dietz (Produktmanagerin Traktoren Kubota), Wolfang Mayer, Herr und Frau Kübler, Elmar Schwarz, Maximilian Meier, Andre und Walter Renz (Walter Renz GmbH).
Foto: Kubota

Die RTV werden im Steinbruch künftig als Universalfahrzeuge genutzt, die Material, Werkzeuge und Mitarbeitende transportieren. „Alle Werkzeuge, die bei uns eingesetzt werden, sind eine Nummer größer. Wir reden hier nicht über Gramm, sondern über Kilogramm oder gar Tonnen", erklärt Wolfgang Mayer, technischer Leiter des Steinbruchs. "Für Reparaturen und Instandhaltungsmaßen sind wir zudem immer auf die menschliche Komponente angewiesen. Deshalb sind die RTV unsere flexiblen Helfer – überall dort, wo es brennt.“

Mit von der Partie waren neben Vertretern des Herstellers auch Andre und Walter Renz von Renz Gartengeräte in Nagold, die die Fahrzeuge als Kubota-Händler persönlich übergeben haben.

Das Schotterwerk Mayer besteht seit 1928 und ist seit jeher ein Familienbetrieb. Unter dem Slogan „Die Natur ist unser Partner“ wird der Steinbruch mit angegliederter Veredlung nachhaltig und effizient geführt. Insgesamt sind gut 60 Personen im Unternehmen angestellt. Abbauprodukt ist oberer Muschelkalk, der für den Straßenoberbau, für Asphaltmischprodukte und als Naturkalk zur Düngung verwendet wird. Insgesamt baut das Schotterwerk Mayer 600.000 bis 750.000 Tonnen verkaufsfertige Gesamttonnage im Jahr ab.

04.09.2020