zurück

Bedeutung der Schnittstelle im Akku-Business

Bereits seit vielen Jahren spricht Horst W. Garbrecht, Geschäftsführer bei Metabo, bei allen sich bietenden Gelegenheit von der Bedeutung der Schnittstelle für die Branche. Er denkt an den Elektrowerkzeugmarkt. Doch das Thema betrifft alle am Akku-Geschäft Teilhabenden.

Die bisherigen CAS-Partner.
Die Partner, von links: Klaus Dietz, Bereichsleiter Technik bei Electrostar (Starmix); Ingo Steinel, Geschäftsführer Steinel; Matthias Krauss, Geschäftsführer Mafell; Dr. Christian Heine, Geschäftsführer Rothenberger; Horst W. Garbrecht, Geschäftsführer Metabo; Stefan Sander, Geschäftsführer Haaga; Hendrik Kreutel, Geschäftsführer Eibenstock; Alexander Essing, Geschäftsführer Collomix und Gerd Eisenblätter, Geschäftsführer Eisenblätter.
Foto: Metabo

Es gibt wenige, die in Zweifel ziehen, dass die Lithium Ionen-Technologie ihren Siegeszug bei handgetragenen Geräten angetreten hat. Bei Gartengeräte macht das Geschäft mit Geräten für Endverbraucher de Masse aus. Aber auch im professionellen Segment für handgetragene Geräte hält sie Einkehr. Es ist daher eine interessante Entwicklung, die sich in unserer Nachbarbranche unter der Vorreiterrolle von Elektrowerkzeughersteller Metabo beobachten lässt.

Vor kurzem gaben mehrere Geschäftsführer unterschiedlicher Unternehmen im Thyssenkrupp-Testturm in Rottweil eine gemeinsame Allianz bekannt. Es handelte sich um ein herstellerübergreifendes Akku-System – das Cordless Alliance System (CAS). Mit dabei waren: Electrostar (Starmix und Haaga), Steinel, Mafell, Rothenberger, Metabo, Eibenstock, Collomix und Eisenblätter. Diese wird unter einer gemeinsamen Dachmarke vertrieben.

Das ist spannend, versucht doch sonst jeder Lieferant sein eigenes Süpcchen zu kochen, insbesondere im Zukufntsfeld Akku. Metabo-Geschäftsführer Horst W. Garbrecht zu dem Thema: "Zum einen sind die Überschneidungsbereiche sehr klein, und zum anderen vertreiben die Partner ihre Produkte teilweise über ganz andere Handelskanäle als wir.“ Das Risiko, unter die Räder zu kommen, ist also für alle ziemlich überschaubar.

Für die Gartengeräte-Szene ist der Gedanke, gemeinsame Schnittstellen zu finden, höchst charmant. Daher widmet MOTORIST dem Thema CAS im kommenden Heft einen 'Blick über Nachbars Hecke'.

07.09.2018