zurück

Neues Holzkohle-Siegel für mehr Transparenz

Der Grill-Hersteller-Verband Barbecue Industry Association Grill (BIAG) e.V. hat schon eine Initiative für legal hergestellte Holzkohle und Holzkohlebriketts gestartet. Idee ist es, für mehr Transparenz bei der Herkunft zu sorgen. Die ersten mit dem BIAG-Siegel gekennzeichneten Produkte kommen dann 2020/2021 auf den Markt.

Glühende Holzkohle
Ein neues Siegel für Holzkohle will der BIAG etablieren.
Foto: Skitterphoto auf pixabay

Mit dem Siegel verfolgt der Verband zwei Ziele: Zum einen die Förderung einer legalen Holzkohleproduktion in den internationalen Herkunftsgebieten. Zum anderen soll der Verbraucher anhand des neuen BIAG-Siegels auf der Verpackung direkt beim Einkauf erkennen können, dass das Produkt – unabhängig von seiner Herkunft – aus legalen Quellen stammt.

Das BIAG-Siegel ist neben dem FSC- und PEFC-Siegel und der (Qualitäts)-Norm DIN EN 1860-2 ein weiteres Zertifikat, das dem Verbraucher bei Holzkohle und -briketts die Sicherheit einer nachhaltigen und bewussten Kaufentscheidung geben wird. Mit dieser kann der Verbraucher aktiv zum Schutz, zur Erhaltung und zur legalen Bewirtschaftung der Wälder gerade auch in den Tropen beitragen.

Die ersten mit dem BIAG-Siegel gekennzeichneten Produkte kommen 2020/2021 auf den Markt. Das Siegel wird von der unabhängigen Zertifizierungsstelle DIN CERTCO vergeben. Es fordert von importierenden Unternehmen zentrale Nachweise für den Ausschluss von illegalen Holzquellen. Für die Vergabe sind nicht nur das Herkunftsland und die Lieferkette entscheidend, sondern auch die Holzart und der Ursprung der Holzkohle oder Holzkohlebriketts.

Der Verband BIAG definiert damit einen Standard für legale Holzkohle und Holzkohlebriketts. Durch das Anerkennen und Belohnen legaler Praktiken bei der Holzkohleherstellung wollen wir sowohl einen Beitrag zum Schutz, zur Erhaltung und zur legalen Bewirtschaftung der Wälder gerade auch in Tropenländern, als auch zur unbelasteten Freude beim Grillen mit Holzkohle und Holzkohlebriketts leisten.

09.08.2019