zurück

Nilfisk-Kooperation mit BrainCorp

Nilfisk ist im Rahmen seiner Bestrebungen, automatisierte Geräte im Markt zu etablieren eine Kooperation mit dem amerikanischen KI-Unternehmen Brain Corp. eingegangen.

Hans Henrik Lund, CEO Nilfisk
Hans Henrik Lund, CEO Nilfisk
Foto: Nilfisk

Reinigungsgeräte-Hersteller Nilfisk, in Deutschland in Bellenberg ansässig, hat sich zu einer Zusammenarbeit mit Brain Corp. entschieden. Dabei handelt es sich um ein in San Diego ansässiges KI-Unternehmen, das transformative Kerntechnologien für die Robotikindustrie entwickelt. Die umfassenden Lösungen von Brain Corp. unterstützen die Hersteller heutiger autonomer Maschinen bei der erfolgreichen Herstellung, Bereitstellung und Unterstützung von Robotern in allen kommerziellen Branchen und Anwendungen. Brain Corp. wird vom SoftBank Vision Fund und Qualcomm Ventures finanziert.

Nilfisk setzt seit einigen Jahren zunehmend auf Automation, wie schon auf der CMS 2017 deutlich wurde. Flaggschiff seiner Bemühngen ist die Scheuersaugmaschine Nilfisk Liberty SC50. Diese beruht auf der Zusammenarbeit mit Carnegie Robotics. Diese bleibe auch weiterhin bestehen. Brain Corp. wurde 2009 gegründet und hat sich mit seiner KI-Plattform „Brain OS“ eine Position innerhalb der autonomen Reinigung aufgebaut – mit Schwerpunkt auf dem Einzelhandel. Zusammen wolle man weitere Produkte und Anwendungsfelder erarbeiten.

17.04.2019

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.