zurück

Rasenroboter 535 AWD: Husqvarna geht steil

Husqvarna stellte bereits auf dem Silent City-Kongress in Hamburg mit dem 535 AWD einen neuen Allrad-Rasenroboter mit serienmäßiger Konnektivität vor, der Steigungen von bis zu 70% nimmt.

Automower 535 AWD Husqvarna
Heftig: Der Profi-Automower 535 AWD von Husqvarna bewältigt laut Hersteller Steigungen von 70 %.
Foto: Husqvarna

Husqvarna ist DER Pionier und Marktführer der Rasenmäh-Roboter. 1995 führte das Unternehmen den weltweit ersten Robo seiner Art ein. Entsprechend hoch sind die Erwartungen bei Kunden im Handel und unter den Endnutzern. Der neue Husqvarna Automower 535 AWD, in Hamburg auf dem Silent City-Kongress präsentiert, scheint die Erwartungen erfüllen zu können. Er bringt eine gute Geländegängigkeit mit. Allrad-Antrieb und Knicklenkung lassen das neueste Modell selbst extreme Steigungen von bis zu 70% (35°) genauso wie sehr unebene Grünflächen bewältigen. Das kennt man bislang von speziellen Aufssitzern für Hanglagen. Ausgelegt für Rasengrößen von bis zu 3.500 m² unterstützt der 535 AWD dank Akku-Antrieb, geringer Lautstärke (62 dB laut Hersteller) und geringem Gewicht Anwender und Städte gleichzeitig bei einer nachhaltigen Rasenpflege.

Vollautomatik und Konnektivität des intelligenten Gerätes sollen professionellen Landschaftsbau-Betrieben helfen, Zeit für anspruchsvollere Pflegearbeiten zu sparen. Für mehr Effizienz werden Mähzeiten, Schnitthöhen und andere Einstellungen einfach mit der mobilen Automower Connect App (erhältlich für Android und iOS) geplant und gesteuert. Da die gesamte Automower Flotte im digitalen Flottenmanagement Fleet Services abgebildet werden kann, lassen sich außerdem Performance und Status aller eingesetzten Mähroboter übersichtlich und schnell nachverfolgen und am Smartphone oder PC auswerten. Diebstahlschutz und Positionserfassung sind zudem grundlegende Bestandteile des Sicherheitskonzepts.

Haben Sie ihn den neuen Automower schon getestet?

30.10.2018

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.