zurück

Solides Wachstum bei Nilfisk

Bei der aktuellen Präsentation seiner Geschäftszahlen 2017 gibt der international agierende Reinigungsgerätespezialist Nilfisk ein klares Signal: Die Ergebnisse zeigen ein solides Wachstum und liegen vollständig im Rahmen der Planung.

Hans Henrik Lund, CEO Nilfisk
Hans Henrik Lund, CEO Nilfisk
Foto: Nilfisk

Nilfisk erzielte einen Gesamtumsatz von 1.082 Millionen Euro, was einem organischen Wachstum von 3,7 Prozent über alle Geschäftssegmente entspricht. Im sogenannten Profigeschäft, also ohne die Speciality-Bereiche, erzielte der Global Player ein Wachstum von 5,4 Prozent. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen lag bei 11,4 Prozent. "2017 war ein gutes Jahr für Nilfisk. In unseren beiden größten Geschäftsbereichen EMEA (5,9 Prozent) und Americas (5,7 Prozent) realisierten wir ein starkes Wachstum. Auch für das Gesamtgeschäft haben wir einen gesunden Zuwachs und ein zufriedenstellendes Ergebnis im Rahmen unserer Erwartungen erzielt", so Hans Henrik Lund, CEO von Nilfisk.

Darüber hinaus war 2017 für Lund auch ein Jahr, in dem der Reinigungsgerätespezialist bedeutende Meilensteine in seiner Strategie erreicht hat, das Feld der intelligenten Reinigung anzuführen und die Lösungen der Zukunft zu entwickeln: "Wir freuen uns sehr über den Roll-Out der ersten Maschinen unseres autonomen Bodenreinigers. Wir sind davon überzeugt, dass die Nilfisk Liberty A50 die professionelle Reinigung, wie wir sie heute kennen, radikal verändern wird. Im Zuge dessen konnten wir 2017 gleich zwei neue strategische Partnerschaften im Robotik-Bereich bekannt geben und unsere internen Kapazitäten in diesem Umfeld ausbauen. 2018 wird also ein wirklich spannendes Jahr", so Hans Henrik Lund weiter.

Für 2018 erwartet Nilfisk ein organisches Wachstum zwischen 3,0 und 4,0 Prozent. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen wird voraussichtlich zwischen 11,5 und 12,0 Prozent liegen.

08.03.2018