zurück

Wenn gafas Blüten blühen

Die Gartenmesse spoga+gafa startet an diesem Sonntag, dem 2. September, und geht bis einschließlich 4. September. Hier ein paar Fakten zur Messe sowie Highlights der Ausstellung.

Koelnmesse Caspary Hamma Lohrberg
vl.n.r.:Geschäftsbereichsleiterin Catja Caspary, Geschäftsführerin Katharina C. Hamma und Projektmanager Stefan Lohrberg.
Foto: Koelnmesse

Vom 2. bis 4. September 2018 trifft sich die Branche erneut auf der spoga+gafa, einer der wohl größten Messe für den Grünen Handel. Rund 2.100 Anbieter aus 60 Ländern werden dem internationalen Fachpublikum auf 230.000 Quadratmetern die Welt des Gartens präsentieren. Die Ausstellungsfläche nimmt damit noch einmal um 5.000 Quadratmeter zu.

Immer wieder Kritik kommt aus der Motorgeräte-Szene an der Messe. Zum Teil zu Recht. Drei Stunden Schlaf an allen Messetagen sowie alle wichtigen Motorgeräte-Hersteller vor Ort, das ist schon länger vorbei. Als Besucher sind aber auch die härtesten Kritiker der Messe, zumindest auf Lieferantenseite, immer noch vertreten. Wie man die Messe für den Motorgerätehandel wiederbeleben könnte? Zurückkommen wäre eine Option! MOTORIST ist dafür.

Vergessen hat die Messegesellschaft die Motoristen nicht – aufgegeben schon gar nicht. Insbesondere der im ersten Jahr noch etwas unspektakuläre, 2017 aber deutlich besser aufgestelle IVG Power Place Akku spricht dafür. Auf der Standparty am Montag dürften sich dann auch einige gute Bekannte der Redaktion tummeln. Innovative Technologien und smarte Lösungen für Außenbeleuchtung, Rasenpflege, und Bewässerung werden dort und auf der mit ihm verbundenen Smart Gardening Welt im Mittelpunkt stehen.

Der ‘Tag des Gartens‘, eine weitere begleitende Publikumsveranstaltung in Kooperation mit dem IVG, wurde gestrichen. Bei den Besuchern sei der Tag zwar beliebt gewesen, sagte Hamma. Aus Sicht der Hersteller aber mit dem Termin im September zu spät im Jahr und für die Messe finanziell nicht erfolgreich.

Alle Segmente der Gartenwelt präsentieren sich in den Hallen 1 bis 10, auf dem Mittel- und Nordboulevard, der gesamten Piazza und den Freiflächen zwischen den Hallen 6, 7 und 8. Dabei bleibt die etablierte Aufteilung in die vier Segmente garden unique, garden living, garden creation & care und garden bbq bestehen. MOTORIST berichtet kommende Woche von der Messe. Wer nach Köln kommt: Viel Erfolg und gute Geschäfte!

31.08.2018