zurück

Stefan und Andreas Beck in Echo-Geschäftsführung

Stefan und Andreas Beck sind neue Geschäftsführer der Echo Motorgeräte Vertrieb Deutschland GmbH und folgen dem im März ganz plötzlich verstorbenen Vater Thomas Beck.

Stefan und Andreas Beck Echo
Stefan und Andreas Beck sind neue Geschäftsführer bei Echo.
Foto: Echo Motorgeräte

Beide Söhne des Firmen-Inhabers und langjährigen Geschäftsführers Thomas Beck sind seit vielen Jahren in verantwortungsvollen Positionen im Unternehmen tätig. Stefan Beck verantwortete bislang den Einkauf und das Marketing. Andreas Beck zeichnete sich verantwortlich für das Controlling, den Export und die Produktsparte Mähroboter. Gemeinsam mit Verkaufsleiter Olaf Enderle werden beide wie bisher auch für sämtliche Vertriebsfragen bereitstehen.

In die strategischen, marktpolitischen und sortimentssteuernden Entscheidungen waren beide Söhne bereits seit einigen Jahren vollständig eingebunden und damit in jede relevante Entscheidung involviert. Eines soll, wie das Unternehmen in einer offiziellen Erklärung festhäl, ganz im Sinne Thomas Becks bleiben, wie es ist : Die Fachhandelsorientierung. „Echo Motorgeräte ist nicht ohne Grund mehrfach für seine erstklassige Ersatzteilversorgung oder die schnelle Lieferfähigkeit ausgezeichnet worden, sondern weil wir dafür in Technik, Personal und Prozesse investiert haben. Unsere Händler schätzen das sehr!“, so Andreas Beck.

Erstmals in ihrer neuen Rolle stehen die Becks auf der demopark in Eisenach als Ansprechpartner zur Verfügung. Die beiden neuen Geschäftsführer sehen dabei nicht nur der Weltpremiere eines neuen Gerätes von Echo als Highlight entgegen, sondern mehr noch den Gesprächen mit Handelspartner wie Fachhändlern. „Heutzutage können Sie praktisch jedes Produkt bei irgendjemandem kaufen. Wenn jedoch Händler und Marke zusammen den Endkunden zeigen, wieso unsere Markenprodukte bequemer, nachhaltiger und verantwortungsvoller sind, treffen wir den Nerv einer neuen Generation“, fasst Stefan Beck die Vision des Unternehmens zusammen. Um das dafür nötige Feedback direkt „von der Basis“ der Händler zu erhalten, wollen sich beide Geschäftsführer intensiv und konstruktiv mit den zahlreichen Händlern unterhalten – wobei die Messe einen guten Auftakt dafür bietet.

06.06.2019