zurück

Stiga mit Sortiment in Bauhaus-Märkten

Stiga ist im aktuellen Bauhaus-Prospekt mit zahlreichen Produkten vertreten. Mit dabei sind handgeführte Geräte, Aufsitz- und Rasenmäher, sowohl aus dem Akku- als auch Benziner-Segment und sogar Mähroboter.

Stiga ist nun auch in drei Bauhaus-Märkten erhältlich.
Der aktuelle Bauhaus-Katalog auf dem MOTORIST-Schreibtisch.
Foto: Bauhaus

Der bis 30.06.2018 gültige Bauhaus-Katalog widmet dem Stiga-Sortiment die Seite 15 mit den Worten „Die Fachhandelsmarke Stiga/Shop auf 150 m² in Krefeld, Leipzig & Frechen“. Zu den angepriesenen Produkten zählen die Akku-Heckenschere SHT 48 AE, der Akku-Rasentrimmer SGT 24 AE, die Mähroboter Autoclip M3 und M7, der Traktor 1066 H, die Benzinmäher Collector 48 B und  Combi 50 SEQB sowie die Akku-Mäher SLM 3448 AE und Combi 48 S AE.

Bauhaus gilt gemeinhin als anspruchsvolles Großflächenkonzept, das in der Vergangenheit schon öfter Fachhandelsmarken, etwa aus dem Elektrowerkzeugbereich, führte. Weitere Großflächenmärkte, die von Stiga beliefert werden, sind nach Erkenntnissen von MOTORIST einige Obi-sowie Hagebau-Märkte mit unterschiedlichen Sortimenten.

Schon Anfang des letzten Jahres ging Stiga mit den Kettensägen, Motorsensen, Motor-Heckenscheren und dem 48-Volt-Programm in die Baumärkte. Nun wurde das Angebot in den drei genannten Filialen offenbar aufgebaut und um Produktsegmente erweitert. Der Hintergrund bei den handgetragenen und speziell den Akku-Geräte war laut Geschäftsführer Matthias Schrewe damals, dass die meisten Fachhändler durch bestehende Verträge mit Wettbewerbern gebunden seien. Zur aktuellen Situation, zu Rückschlüssen auf das Fachhandelsengagement und dazu, ob es sich um Test-Märkte handelt, möchte sich der Stiga-Geschäftsführer allerdings auf MOTORIST-Nachfrage nicht äußern.

06.06.2018