zurück

Stihl gewinnt Deutschen Marketing-Oscar

Der Gewinner des „Goldenen Brandeisens 2019“ heißt Stihl. Mit der Auszeichnung, die als „Oscar des deutschen Marketing“ gilt, ehrt der Marketing Club Frankfurt den Waiblinger Motorgerätehersteller für seine exzellente und erfolgreiche Markenführung.

Stihl Marketingpreis
Die stolzen Gewinner des „Goldenen Brandeisens 2019“ (v.l.n.r.): Andreas Epple, Leiter Vertrieb & Marketing Stihl Vertriebszentrale, Sarah Gewert, Marketingleiterin Andreas Stihl AG & Co. KG, Tanja Mayer verantwortlich für Live-Marketing bei der Stihl Vertriebszentrale und Michael Liehr, Leiter Marketing Stihl Vertriebszentrale.
Foto: Nikita

Vergeben wird der Preis jährlich im Oktober für den nachhaltigen Erfolg beim Auf- oder Ausbau einer Marke. Die Entscheidung, den „Oscar des deutschen Marketing“ in diesem Jahr an Stihl zu vergeben, begründete die renommierte Expertenjury unter dem Vorsitz von Ingo Krauss, dem ehemaligen Europa-Chef der Werbeagentur Young & Rubicam mit dem nachhaltigen und kontinuierlichen Wachstum des Waiblinger Unternehmens seit vielen Jahrzehnten, das auf Innovationsführerschaft, aber auch einer guten Markenführung basiere.

Freude über Anerkennung

Stihl Marketingleiterin Sarah Gewert zeigte sich hocherfreut über diese Anerkennung und nahm die begehrte Trophäe stellvertretend für das Unternehmen im Rahmen der Markengala in der Frankfurter Alten Oper vor rund 580 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien von Marketing Club- Präsident Claudio Montanini und Ingo Krauss in Empfang. „Wir sind sehr stolz über die Auszeichnung“, bedankte sich Sarah Gewert. „Für uns ist das Goldene Brandeisen nicht nur eine Bestätigung unserer bisherigen Arbeit, sondern auch Ansporn, nicht nachzulassen mit unserer Begeisterung und unserem Elan bei der Weiterentwicklung der Marke Stihl.“ Insbesondere die Wahrnehmung des Stihl-Engagements in der Timbersports Series und deren Bedeutung als wesentlicher Bestandteil des Marketings, freute Gewert: „Das
Sportholzfällen ist ein Livesport, der die Zuschauer und gerade die jungen darunter, mitreißt und emotionalisiert. Der Übertrag dieser Emotionen auf die Marke Stihl und die Heranführung des begeisterten Sport-Publikums sind ein wesentliches Ziel.“

04.11.2019