zurück

Stihl mit neuem Leichtgewicht

Bereits im April hat Stihl sie angekündigt, nun kommt die weltweit erste Motorsäge mit Magnesiumkolben in den Handel.

Stihl MS 400 C-M
Richtig in ihrem Element ist die rasant beschleunigende MS 400 C-M beim Fällen, Entasten und Aufarbeiten von Bäumen in mittelstarken Beständen.
Foto: Stihl

Viel Leistung, wenig Gewicht: Dieser Zweiklang begleitet die Einführung neue Stihl MS 400 C-M. Als erste Motorsäge weltweit ist diese mit einem Magnesiumkolben ausgestattet. Der Einsatz des leichten Werkstoffs ermöglicht in Verbindung mit der konsequenten Leichtbauweise ein Motorgewicht von nur 5,8 Kilogramm und somit ein ausgesprochen niedriges Leistungsgewicht von 1,5 Kilogramm pro Kilowatt. Gleichzeitig verleiht das neue Bauteil der Maschine eine enorm hohe Maximaldrehzahl. Dies soll vor allem auf den Arbeitsfortschritt beim Entasten einzahlen, heißt es aus Waiblingen. Konzipiert ist die Säge damit für professionelle Anwender, bei denen jedes Gramm im Handling zählt. Richtig in ihrem Element sei die beschleunigungsstarke MS 400 C-M beim Fällen, Entasten und Aufarbeiten von Bäumen in mittelstarken Beständen. Ein leichter Start wird durch die M-Tronic und ein Dekompressionsventil untersützt. Hinzu kommen Features wie die seitliche Kettenspannung und verliersichere Muttern sowie ein HD2-Luftfilter.

17.09.2020