zurück

Umfirmierung zu Sümo eG

Schon im letzten Jahr hat die Sümo-Generalversammlung in München die Umfirmierung der Genossenschaft beschlossen. Die ehemalige Süddeutsche Motoristenvereinigung heißt jetzt schlicht und ergreifend Sümo. In diesem Zuge wurde auch das Logo erneuert.

Sümo Jahrestagung 18 Plenarsaal 1
In München wurde im Oktober 2018 die Umbenennung der Sümo beschlossen. Dies ist nun abgeschlossen. Auch ein neues Logo wird präsentiert.
Foto: V. Reis

Der Verband von selbständigen Garten- und Forstgerätefachhändlern, der in der Motorgerätebranche ohnehin bereits unter dem einprägsamen Namen „Sümo“ bekannt war und ist, bringt damit die bundesweite Verteilung der mittlerweile 240 angeschlossenen Standorte noch deutlicher zum Ausdruck.

Gegründet wurde die Sümo im Jahr 1988 durch eine Gruppe von zwölf engagierten Motorgeräte-Fachhändlern aus dem süddeutschen Raum. Im Laufe der Jahre entwickelte sie sich zu einer bundesweit aufgestellten, erfolgreichen Gemeinschaft. Getreu dem Motto „von Motoristen für Motoristen“ liegt der Schlüssel zur stetigen Weiterentwicklung der Kooperation in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit der Genossenschaft mit ihren Mitgliedern und Lieferanten.

Im Zuge der Namensänderung wurde auch das Verbandslogo modernisiert. Der Schriftzug „Sümo“ wird nun deutlicher hervorgehoben. Das ursprüngliche Logo, das seit den 1980er-Jahren durch ein grünes Blatt und ein blaues Zahnrad das Zusammenspiel zwischen Natur und Technik symbolisiert, wurde in modernisierter Form in das neue Logo integriert. Der Claim „Die Gartentechnik-Profis“ rundet das neue Logo ab und stellt die Professionalität und Kompetenz der angeschlossenen Sümo-Fachhändler heraus.

Logo Sümo
Das neue Logo der Sümo.
Foto: Sümo

04.04.2019