zurück

Umsatzplus für „Wasser im Garten“

Eine aktuelle Studie des IFH Köln ergibt: Das Marktvolumen für Gartenschläuche, Teichfolien und Co. wächst auf 680 Millionen Euro. Jahrhundertsommer kurbelt Umsatz für Produkte aus dem Segment Wasser im Garten an.

Studie zu Wasser im Garten
Foto: IFH, Köln, 2019

Während die Deutschen im vergangenen Sommer schwitzen, konnten sich die Anbieter von Bewässerungsprodukten freuen. Gardena zum Beispiel vermeldete bereits im Sommer Rekordumsätze. Auch für andere Lieferanten lief es gut. Knapp sechs Prozent konnte der Markt für Produkte rund um das Thema Wasser im Garten im vergangenen Jahr über alle Warengruppen hinweg zulegen. Das zeigt der neue „Branchenfokus Wasser im Garten“ von IFH Köln und IVG. Das kleine, margenstarke Segment, das sowohl handels- als auch herstellerseitig nur wenige Marktplayer vereint, realisierte 2018 gut 680 Millionen Euro Umsatz. Damit gab im vergangenen Jahr jeder Deutsche rein rechnerisch 8,26 Euro für Teichfolien, Gartenschläuche, Bewässerungspumpen und Co. aus. Grund für das erfreuliche Marktwachstum ist vor allem der Niederschlagsmangel im letzten Sommer.

Gartenbewässerung mit besonders guter Entwicklung

Mit Blick auf das Wetter wenig überraschend, konnte sich vor allem der Bereich Gartenbewässerung gut entwickeln. Im Vergleich zur zweiten Hauptwarengruppe Teiche ist das Bewässerungssegment deutlich umsatzstärker und entwickelte sich im Betrachtungszeitraum insgesamt sowie speziell im letzten Jahr auch besser. Auf Ebene der Warengruppen erzielten Gartenbrunnen im Vergleich der Jahre 2014 bis 2018 die höchsten Zuwächse.

Markt mit homogener Vertriebsstruktur

Die Distributionsstruktur im Bereich Wasser im Garten ist vergleichsweise wenig fragmentiert – vor allem im Vergleich zum deutschen Gartengesamtmarkt. So vereinen die drei wichtigsten Distributionskanäle, die Bau- und Heimwerkermärkte, das Handwerk/GaLaBau sowie die Fachgartencenter in Summe knapp 90 Prozent der Umsätze auf sich. Auf Ebene der Marktsegmente ist diese Konzentration insbesondere bei Gartenbewässerung zu beobachten. Hier führt kaum ein Weg an den Bau- und Heimwerkermärkten vorbei.

Über die Studie

Der „Branchenfokus Wasser im Garten“, Jahrgang 2019 des IFH Köln liefert folgende Daten:

  • Marktvolumina Wasser im Garten 2014 bis 2018
  • 7 Warengruppen – Entwicklungen und Wachstumstreiber
  • Vertriebsstrukturen 2014 bis 2018
  • 5 Vertriebsformate – Entwicklungen, Vertriebswegeprofile und Wachstumstreiber
  • Marktprognose: Warengruppen- und Vertriebswegeentwicklung im Jahr 2022
  • Onlinemarktvolumen

Die Studie kann über den IFH-Shop bezogen werden.

16.01.2019

MOTORISTEN Newsletter


Immer auf den neuesten Stand mit dem MOTORISTEN Newsletter. Alle 14-Tage bekommen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Branche auf einem Blick.