zurück

Verlängerung 'Motorist des Jahres'

Wir verlängern die Frist für Vorschläge zum 'Motorist des Jahres'. Jeder darf vorschlagen - sogar sich selbst! Danke schon jetzt für das Feedback ganz unterschiedlicher Branchen-Vertreter.

Frist
Neue Frist: Jetzt noch bis 17. Dezember Ihren Vorschlag für den 'Motorist des Jahres' abgeben.
Foto: Basti93 auf pixabay

Wir verlängern die Frist für Vorschläge bis zum 17. Dezember 2018! Ran an den imaginären Stift. Auch diejenigen, die schon Vorschläge eingebracht haben, dürfen weiter teilnehmen .

Wer Motorist des Jahres 2019 wird, ist eine spannende Frage. Denn Sie als Leser entscheiden wer antreten darf. So bestimmen Sie welche besonderen Stärken ihren Kandidaten zum Gewinner machen und wie er sich von der Konkurrenz abhebt.

Sie bewerten:

  • Kundenberatung und –Service
  • Allgemeinen Auftritt (Laden, Webseite etc.)
  • Personalführung (Ausbildung etc.)
  • Neugeräte-Verkauf
  • Sortimentsgestaltung

Eine Jury wird anschließend Ihre Vorschläge kontrollieren und eventuell Ihren Kandidaten zum Gewinner auserkoren. Der Sieger bekommt anschließend, während einer feierlichen Ehrung auf der Abendveranstaltung des Motoristen-Kongress, den Preis verliehen. Zusätzlich bekommt er ein Paket zur Vermarktung in seinem lokalen Umfeld geschenkt und kann dank Ihnen seine Kompetenzen weiter ausbauen.

Der Sieger des letzten Unternehmerpreises Motorist des Jahres war die Firma Pscherer Motorgeräte aus Bayreuth. Der junge Motorist hat den Betrieb vor ein paar Jahren von einem Vorgänger übernommen und ihn zu einem Vorzeigebetrieb der Branche ausgebaut. Neben breiten Marketingaktivitäten behauptet sich das Unternehmen erfolgreich in direkter Nachbarschaft zu einem großen Baumarkt.

01.12.2018