Unternehmensgebäude Oregon Quelle: Oregon-Tool
Zentrale von Oregon-Tool in Mont-Saint-Guibert Quelle: Oregon-Tool

Handel & Hersteller

30. July 2021 | Teilen auf:

Aus Blount wird Oregon

In Kürze wird die Blount GmbH ihren Firmennamen in Oregon Tool GmbH ändern. Hintergrund sind unter anderem Wachstumsziele, bei denen man die international etablierte Marke nutzen will. Ambitionen hat man auch im Heimwerkersegment.

Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, habe man sich aus einer ganzen Reihe von Gründen für die Umfirmierung in Oregon Tool entschieden. Zum einen erinnere der Name an den Pioniergeist von Blount-Gründer Joe Cox, der einst inspiriert von der Larve des Nutzholzkäfers in seinem Heimatland Oregon die moderne Sägekette entwarf. Zum anderen sei Oregon unangefochtener Spitzenreiter im globalen Markt für Führungsschienen und Sägeketten und man sei zuversichtlich, dass die mit dem Namen und Markenportfolio von Oregon Tool verbundene Eigendynamik den Wachstumszielen des Unternehmens in den kommenden Jahren zu Gute kommen wird. Auch soll der starke Marktauftritt von Oregon Tool Impulse für den Ausbau des Kundenstamms über professionelle Endbenutzer hinaus liefern. Angedacht ist so etwa, künftig auch Heimwerker anzusprechen und in verwandte Produktkategorien vorzustoßen.

Ausweitung des Sortiments auf Heimwerker

Oregon Tool wurde 1947 als Oregon Saw Chain  Corp. in Portland gegründet. Die von Firmengründer Joe Cox entwickelte Sägekette "Cox Chipper Chain" revolutionierte die Holzindustrie und wird auch heute noch weltweit eingesetzt. Im Laufe der Jahre wuchs das Unternehmen durch zahlreiche Übernahmen und Fusionen zu einer multinationalen Organisation heran. Heute hat Oregon Tool über 3.000 Teammitglieder und vertreibt Tausende von Produkten in mehr als 110 Ländern unter verschiedenen Verbrauchermarken, darunter Oregon, Woods und ICS Diamond Tools. Das Unternehmen ist der weltweit führende Hersteller von Sägeketten und Führungsschienen für Kettensägen sowie Diamantsägeketten für Beton und Rohre.

"Aggressives Wachstum" angepeilt

"Wir sind stolz darauf, wo wir stehen, aber wir sind noch begeisterter darüber, wohin wir als Oregon Tool gehen werden", so Oregon Tool CEO Paul Tonnesen. "Da Oregon der unangefochtene Marktführer auf dem globalen Markt für Schienen und Sägeketten ist, sind wir zuversichtlich, dass die Inspiration und der Schwung, die dem Namen Oregon Tool innewohnen, unserem Unternehmen helfen werden, unsere Ziele in den kommenden Jahren zu erreichen, einschließlich eines aggressiven Wachstums über alle Marken hinweg und den Einstieg in angrenzende Bereiche. Wir werden auch über die Bedürfnisse des professionellen Endverbrauchers hinausgehen und unser Angebot für den Heimwerker erweitern."

Neben dem Einstieg in angrenzende Bereiche umfasst die Wachstumsstrategie des Unternehmens auch die Weiterentwicklung des Markenauftritts über alle Produktlinien hinweg, den Ausbau der Innovationskraft und das Engagement für die Nachhaltigkeit der Branche sowie die Unterstützung derjenigen, die in ihr arbeiten.