Portrait von Dr. Marlen Wienert
Dr. Marlen Wienert (Quelle: BayWa AG / Enno Kapitza)

Personalien

14. November 2022 | Teilen auf:

BayWa: Dr. Marlen Wienert rückt auf

Der Aufsichtsrat der BayWa AG hat entschieden, dass Dr. Marlen Wienert das Mandat erhält, zum 1. April 2023 in den Vorstand der BayWa AG einzutreten.Gleichzeitig wurde sie vom Vorstand mit sofortiger Wirkung zur Generalbevollmächtigten ernannt.

Die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin Marlen Wienert hat 2006 als Trainee bei der BayWa begonnen und schon früh Führungsverantwortung in der Marketing-Kommunikation der Geschäftsbereiche Agrar und Technik übernommen. Seit März 2021 leitet die 45-Jährige den Geschäftsbereich Agrar | Technik. In dieser Position entwickelt sie gemeinsam mit ihrem Team den inländischen Betriebsmittel- und Landtechnikvertrieb strategisch weiter. Kernelement dabei ist die stärkere Vernetzung der einzelnen Geschäftsbereiche und der Ausbau der Omni-Channel-Strategie. Unter Marlen Wienerts Leitung wurden auch die internen Prozesse zwischen Produktmanagement und Vertrieb optimiert. Das hat sich bereits im krisengebeutelten Jahr 2022 bewährt, in dem die BayWa auch unter den gesamtwirtschaftlich schwierigen Bedingungen die Versorgungssicherheit ihrer Kunden in der Landwirtschaft uneingeschränkt erfüllt hat. Welche Vorstandsressorts Marlen Wienert in ihrer neuen Position ab 1. April 2023 konkret verantworten wird, entscheidet sich in den kommenden Monaten. Bis dahin nimmt sie ihre bisherigen Aufgaben als Leiterin des Geschäftsbereichs Agrar | Technik weiterhin mit ganzer Kraft wahr.

„Mit Marlen Wienert wechselt eine Führungskraft in den Vorstand, die innerhalb wie außerhalb der BayWa sehr großes Ansehen genießt. Sie ist durchsetzungsstark, ein ausgesprochener Teamplayer und ich schätze sie nicht nur fachlich, sondern auch menschlich sehr“, sagt der BayWa Vorstandsvorsitzende Prof. Klaus Josef Lutz. Durch Erfolg und ihre hohe Integrität gegenüber der BayWa und ihrer Kunden habe Marlen Wienert das Vertrauen des Vorstands sowie der Kontrollgremien für diese neue verantwortungsvolle Position gewonnen. „Eine große Leistung unter ihrer Führung war zum Beispiel das Zusammenwachsen der Geschäftsbereiche Agrar und Technik“, so Lutz weiter.

zuletzt editiert am 16.11.2022