BayWa
Das Landtechnik-Geschäft bei der BayWa boomt.

Handel & Hersteller

14. May 2021 | Teilen auf:

BayWa Technik profitiert von Investitionsbereitschaft

Mit einem deutlichen Plus im 1. Quartal 2021 setzt die BayWa AG ihre herausragende Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres nahtlos fort: Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 4,3 Mrd. Euro, 0,4 Mrd. Euro mehr als im Vorjahresquartal.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 45,1 Mio. Euro lag ebenfalls deutlich über dem Vorjahreszeitraum (Q1/2020: minus 27,8 Mio. Euro). Zur guten Entwicklung beigetragen haben alle drei operativen Segmente Energie, Agar und Bau. Das Segment Agrar verzeichnete im 1. Quartal einen Umsatz von 2,9 Mrd. Euro (Q1/2020: 2,7 Mrd. Euro) und einen EBIT-Sprung auf 31,2 Mio. Euro (Q1/2020: 9,8 Mio. Euro). Der Technikbereich profitiert von der derzeit hohen Investitionsbereitschaft in der Landwirtschaft. Nachgefragt waren im 1. Quartal vor allem Gebrauchtmaschinen, Wartungs- sowie Werkstattleistungen. Die sogenannte „Bauernmilliarde“ verleiht zusätzlichen Rückenwind.