Ansicht von Bergamo
Ansicht von Bergamo (Quelle: pixabay)

Messen & Veranstaltungen

24. March 2022 | Teilen auf:

Eisenwarenmesse goes Italy

Am 5. und 6. Mai 2023 gibt die Internationale Eisenwarenmesse Köln ihr Italiendebüt. Dort feiert dann die neue Satellitenveranstaltung „powered by Eisenwarenmesse in Bergamo Premiere.

Mit der International Hardware Fair Italy bringt die Koelnmesse das bewährte Veranstaltungskonzept der Eisenwarenmesse nun auch nach Italien. In ungeraden Jahren wird die neue internationale Messe für den europäischen Markt der Eisenwarenindustrie, Baubranche und den Bereichen Heimwerkerbedarf, Außen- und Gartengestaltung, Sicherheitstechnik, Farben sowie Elektro- und Industriebedarf ein weiteres Zuhause bieten. „Mit unserer Entscheidung für die International Hardware Fair Italy setzen wir unsere Strategie weiter um, das weltweite Portfolio der Koelnmesse auszubauen. Gleichzeitig reagieren wir auf die wachsende Nachfrage im italienischen Markt“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

Interessanter Markt

Im Wechsel mit der Internationalen Eisenwarenmesse will die italienische Veranstaltung den Bedürfnissen der beteiligten Branchen noch besser gerecht werden, wobei sie das Veranstaltungskonzept der Kölner Weltleitmesse hinsichtlich der Inhalte, des Formats sowie Philosophie, Ausrichtung und Qualitätsanspruch übernimmt. Aus Sicht der Koelnmesse als einer der weltweit führenden Messeveranstalter ist die Entscheidung für die International Hardware Fair Italy Ausdruck der besonderen Bedeutung, die Italien nicht nur als Eisenwarenmarkt, sondern darüber hinaus auch aufgrund der Attraktivität des Landes als Standort für führende europäische Veranstaltungen hat. Mit Bergamo wurde für die neue Veranstaltung ein Standort gefunden, der alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung der Messe auf internationalem Niveau mitbringt. So wird die Messe durch die strategisch günstige Lage in Norditalien und die sehr gute Verkehrsanbindung aus ganz Europa hervorragend erreichbar sein.

Nachfrage gegeben

„Seit geraumer Zeit schon registrieren wir Signale aus Italien und ganz Europa, die deutlich auf das Bedürfnis der Marktteilnehmer nach einer Veranstaltung hinweisen, die den zahlreichen beteiligten Branchen die notwendige Kontinuität in ihren Beziehungen in den Markt hinein bietet“, so Thomas Rosolia, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft der Koelnmesse in Italien. „Wir haben uns entschieden, diesen Bedürfnissen nachzukommen und eine weitere internationale Veranstaltung für die Bereiche Technische Eisenwaren, Bau und Heimwerken zu etablieren. Die Koelnmesse wird ihre ganze Erfahrung als Messeveranstalter in dieses Projekt einbringen und in Zusammenarbeit mit institutionellen Partnern sowie führenden Herstellern und Vertriebsunternehmen der Branche werden wir unsere Ziele für die Veranstaltung auch erreichen.“

Breite Zielgruppe

Die International Hardware Fair Italy richtet sich an ein Einkäufer und Entscheidungsträger aus dem traditionellen Eisenwaren- und Werkzeughandel, der großen Einzelhandelsketten und Heimwerkermarken bis hin zum Farben- und Baustoffhandel. Natürlich werden auch Hersteller und Importeure, die immer wichtiger werdenden E-Commerce-Plattformen, Gartencenter sowie weitere Industrieunternehmen und Dienstleister teilnehmen. Abgerundet wird die Messe durch ein umfangreiches Eventprogramm mit Konferenzen, Demobereichen und Schulungsworkshops.

zuletzt editiert am 24.03.2022