Betriebsgebäude von Eleo (Quelle: Eleo)

Handel & Hersteller

1. February 2023 | Teilen auf:

Eleo eröffnet neue Batteriefabrik in Helmond

Eleo, Spezialist für hochwertiger Batteriesysteme für Bau- und Landmaschinen sowie Nutzfahrzeugen und Mehrheitsbeteiligung von Yanmar, hat am 26. Januar in Helmond in den Niederlanden eine neue Batteriefabrik eröffnet.

Standesgemäß mit einem Elektrobagger enthüllte Ehrengast König Willem-Alexander der Niederlande anlässlich der feierlichen Eröffnung vor mehr als 250 Gästen auf dem Automotive Campus in Helmond das erste in der Anlage produzierte Batteriemodul. Sichtlich stolz darüber zeigte sich Eleo-Mitbegründer Bas Verkaik. "Mit dieser Fabrik können wir unsere Kapazität erheblich steigern, um die wachsende Nachfrage nach unseren Batteriesystemen zu decken. Darüber hinaus dient unser Werk als Blaupause für die weitere internationale Expansion in den kommenden Jahren", erklärte dieser.

Hochmoderne Anlage

Die neue, hochmoderne Batterieproduktionsanlage ist mit modernsten Maschinen ausgestattet, die eine vollautomatische Batteriemontage ermöglichen, und erstreckt sich über eine Fläche von 3.000 qm, wobei eine Verdreifachung der Fläche auf 9.000 qm geplant ist. Zeitlich fällt die Eröffnung des neuen Werks mit dem Produktionsstart für eine neue Generation von Batteriesystemen zusammen. Diese soll industriellen Erstausrüstern ultimative Flexibilität mit einem skalierbaren Ansatz bieten, der auf die vielfältigen Anforderungen von Off-Highway-Anwendungen zugeschnitten ist.

Elektrifizierung des Industriesektors als Ziel

Seit die Yanmar-Gruppe im April 2022 die Mehrheit an Eleo übernommen hat, arbeiten beide Unternehmen gemeinsam an dem Ziel der globalen Elektrifizierung des Industriesektors. Die Eröffnung der neuen Batteriefabrik ist ein großer Schritt in diese Richtung und ermöglicht eine geplante jährliche Produktionskapazität von 10.000 Batteriepacks.

zuletzt editiert am 01.02.2023