Mehrere Männer begutachten ein Gartenpflegegerät auf dem Firmengelände von KMS. (Quelle: KMS)
Der diesjährige Kommunaltag von KMS war ein echter Erfolg. (Quelle: KMS)

Handel & Hersteller

05. May 2022 | Teilen auf:

Grund zum Feiern bei KMS

Einen regelrechten Rundumschlag in Sachen Corporate Identity und Marktpräsenz gab es Ende April bei der KMS GmbH in Kamp-Lintfort: Gefeiert wurde das 25-Jährige der Firma, dazu der 50te von Geschäftsführer Dieter Faut und last not least der traditionelle Kommunaltag.

Zwar waren die beiden erstgenannten Anlässe strenggenommen bereits 2020 fällig. Eine große Feier war damals aber leider nicht möglich. Also wurden nun 25+2 Jahre Firmenjubiläum und 50+2 Geburtstage daraus gemacht und das Ganze angelehnt an ´Zurück in die Zukunft´ mit ´Zurück in das Jahr 2020“ betitelt. Am Donnerstag, dem 28. April, war Kommunaltag und samstags fand dann die große Feier statt.

Kommunaltag gut besucht

Nicht nur das interne Event markierte ein echtes Highlight. Auch der KMS Kommunaltag war laut Geschäftsführung eine sehr gelungene Veranstaltung. So sei deutlich zu spüren gewesen, dass die letzten Anlässe dieser Art schon bald drei Jahre zurückliegen. Entsprechend groß sei der Zulauf gewesen. „Die Veranstaltung war sehr gut besucht von den Einkäufern und Entscheidungsträgern vieler öffentlicher Einrichtungen“, bilanziert KMS-Geschäftsführer Harald Jansen.

Professionelle Akkutechnik im Fokus

Auch mit dem gezeigten Maschinenprogramm habe man „den Zahn der Zeit und Kunden“ getroffen. Ausgestellt wurde u.a. der hierzulande exklusiv über die Greenbase vertriebene Akku-Geräteträger von Rino mit all seinen Anbaumöglichkeiten. Ebenso Akku-Minibagger und Teleskoplader von JCB, eine JCB Powerstation zum mobilen Aufladen, ein Akku-Friedhofstransporter von Nimos und der ferngesteuerte Rymo Mäher in Hybrid- und Full-Akku-Ausführung. Das kam an bei den Besuchern, deren Fokus KMS zufolge klar auf professioneller Akkutechnik lag. Ebenso interessiert hätten diese die Demonstrationen zur Wildkrautbeseitigung mit Heißwassergeräten oder der mechanischen Wildkrautbekämpfung von Greenbase-Exklusivpartner Nimos aufgenommen. Als logische Sortimentsergänzung gab es Powertools. So hatte das Team von Ryobi neben seinem Rasentraktor und Akku-Nullwendekreis-Mäher entsprechende Geräte im Gepäck. Grundsätzlich ist KMS in diesem Segment aktuell jedoch mit Kress gestartet. Die Geräte passen nach eigener Aussage am besten ins Programm, da man bereits die Mähroboter und 60 Volt Geräte der Marke vertreibt und sich die 20 Volt Akkus aus den Powertools dann auch im neuen Kress Consumer Gartenprogramm nutzen lassen.

zuletzt editiert am 23.05.2022