Impfung gegen das Corona-Virus Quelle: Pexels/Nataliya Vaitkevich
Mehr als die Hälfte der Deutschen sind bereits geimpft. Quelle: Pexels/Nataliya Vaitkevich
26. July 2021 | Teilen auf:

Handelsverband richtet Impfappell an die Deutschen

Die Gefahr eines Wiederaufflammens der Pandemie und einer vierten Infektionswelle sei trotz aktuell niedriger Infektionszahlen nicht gebannt, mahnt der Handelsverband Deutschland (HDE). Dagegen helfe nur „Impfen, Impfen, Impfen“. Handelsunternehmen sollen den Appell mit Plakaten unterstützen.

„Nur mit einer wirkungsvollen und schnellen Impfkampagne können wir die Pandemie nachhaltig zurückdrängen und uns dauerhaft mehr Normalität auch beim Einkaufen zurückerobern“, sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Möglichst viele Menschen müssten von der Impfung überzeugt werden.

Der Spitzenverband des deutschen Einzelhandels appelliert „an unsere Kundinnen und Kunden ebenso wie an unsere Beschäftigten, die Impfangebote anzunehmen und damit zu einem hohen Schutzniveau beizutragen. Wenn wir das mühsam Erreichte nicht wieder leichtfertig aufs Spiel setzen wollen, müssen wir weiter umsichtig sein und verantwortungsvoll handeln. Die Hygieneregeln einschließlich der Maskenpflicht gilt es weiterhin konsequent einzuhalten. Dann ist Einkaufen auch in Zeiten der Pandemie sicher möglich.“

Über den Appell hinaus stellt der HDE allen Handelsunternehmen Plakatmotive zum Download zur Verfügung, die zur Impfung aufrufen.