Orbit (Quelle: Orbit)
Unter dem Markennahmen „B-Hyve“ vertreibt Orbit smarte Bewässerungstools. (Quelle: Orbit)

Handel & Hersteller

26. October 2021 | Teilen auf:

Husqvarna kauft US-Bewässerungsspezialisten Orbit Irrigation

Die Husqvarna Group hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Orbit Irrigation unterzeichnet, einem führenden Anbieter von Bewässerungslösungen für Privatgärten in Nordamerika. Voraussichtlich bis Jahresende soll der Deal, der die Schweden zum Schwergewicht in Sachen Bewässerung macht, perfekt sein.

Eingegliedert werden soll Orbit demnach künftig in die Gardena Division der Husqvarna Group. Durch den Zusammenschluss, der Husqvarna dem Vernehmen nach 480 Millionen Euro wert ist, schwingt sich der schwedische Konzern zum Weltmarktführer im Bereich Bewässerung im Hobbysegment auf. Auch neue Wachstumsmöglichkeiten für beide Marken soll der Abschluss eröffnen.

Globaler Marktführer

„Durch die Kombination des nordamerikanischen Geschäfts von Orbit mit der Stärke der Gardena Division in Europa bilden wir nun einen klaren globalen Marktführer im Bereich der Bewässerung von Haushalten. Wir werden die erfolgreiche Entwicklung von Gardena und Orbit weiter ausbauen. Damit sind wir hervorragend positioniert und verfügen über die nötige Größe, um den Markt weiterhin anzuführen und in Richtung intelligenter, nachhaltiger Gartenlösungen zu verändern“, sagt Husqvarna-Chef Henric Andersson.

Zielgruppe vor allem im Hobbybereich

Orbit Irrigation produziert Bewässerungsgeräte, die in Baumärkten und Gartencenter sowie über Onlinekanäle vorzugsweise in den USA vertrieben werden. Das Unternehmen mit Sitz in Salt Lake City beschäftigt etwa 300 Mitarbeiter und erwirtschafte in den vergangenen zwölf Monaten rund 320 Millionen US-Dollar. Den Kaufpreis für Orbit beziffert Husqvarna auf 480 Millionen US-Dollar. Vorbehaltlich der üblichen behördlichen Genehmigungen soll der Deal bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. Bisheriger Eigentümer von Orbit ist das auf Firmenbeteiligungen spezialisierte Unternehmen Platinum Equity.

Push für Gardena in den USA

„Die Übernahme von Orbit verschafft Gardena Zugang zu einer starken Marktpräsenz und operativen Infrastruktur in Nordamerika“, sagt Gardena-Chef Pär Åström. „Dies wird uns in die Lage versetzen, Gardena im Laufe der Zeit als Premiummarke für Gartentechnologie in ganz Nordamerika auszubauen." Bislang nämlich ist Gardena als Marke in den USA weniger stark repräsentiert.

zuletzt editiert am 30.11.2021