Handel & Hersteller

11. July 2022 | Teilen auf:

Klimaneutral werden: Leitfaden des HDE unterstützt Einzelhandel

Der HDE will Einzelhändler auf ihrem Weg in die Klimaneutralität unterstützen. In einer kostenlosen Broschüre informiert er über die notwendigen Prozesse und Umsetzungstaktiken hierzu.

„Wie werden wir klimaneutral? Ein Leitfaden für Einzelhandelsunternehmen“ so lautet der Titel der Broschüre, den die Klimaschutzoffensive des Handelsverbands Deutschland (HDE) veröffentlicht hat und die hier heruntergeladen werden kann. Diese Frage ist der Ausgangspunkt für eine praxisorientierte Beschäftigung mit dem auf nationaler und internationaler Ebene beschlossenen Klimaziel: der Klimaneutralität Deutschlands bis zum Jahr 2045.

Herausforderung meistern

„Damit ein Unternehmen klimaneutral werden kann, ist eine langfristige und ganzheitliche Betrachtung der betrieblichen Prozesse notwendig. Eine große Herausforderung vor allem für kleine und mittlere Handelsbetriebe", erläutert Jelena Nikolic, Projektleiterin der HDE-Klimaschutz-offensive. Die Beschäftigung mit den betrieblichen Treibhausgasemissionen schaffe ein „Bewusstsein für Einsparpotenziale“ und mache deutlich, „welche Effizienzmaßnahmen durchgeführt werden können, um einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“.

Praktischer Leitfaden

Der Leitfaden, der in Zusammenarbeit mit der Berliner Ökotec Energiemanagement GmbH erstellt wurde, erläutert nach Angaben des HDE die wichtigsten Begriffe und einzelnen Stufen bis zur Klimaneutralität: von der Bestandsanalyse, der Erstellung einer THG-Bilanz und eines ambitionierten Reduktionsplans bis hin zur Kompensation und Kommunikation des Ergebnisses. Dabei wird auch der Begriff Klimaneutralität kritisch untersucht und in einem Exkurs die Bedeutung und Wirksamkeit von Kompensationen erklärt. Die Klimaschutzoffensive des Handels ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördertes Projekt der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

zuletzt editiert am 11.07.2022