Mähroboter bei der Arbeit Quelle: Haotian Wang
Segway hat nun auch einen Mähroboter auf den Markt gebracht. Quelle: Haotian Wang

Handel & Hersteller

02. September 2021 | Teilen auf:

Segway macht jetzt auch in Mährobotern

Das Unternehmen Segway ist vielen aufgrund des gleichnamigen Fortbewegungsmittels und seiner E-Scooter ein Begriff. Nun will die Marke mit einem kabellos geführten Mähroboter auch auf dem Rasen Boden gutmachen.

Der neue Rasenroboter Navimow ist für eine Rasenfläche von bis zu 3.000 Quadratmetern ausgelegt und gibt sich mit lediglich 54 dB nach eigener Aussage besonders leise. An Steigung soll er problemlos bis zu 45 Prozent bewältigen. Hinsichtlich der Navigation baut Segway auf die Fusionsortungstechnologie EFLS (Exact Fusion Locating System). Dabei kommuniziert das Ortungsmodul auf dem Mäher gleichzeitig mit Satelliten und Antenne, um ein stabiles dreieckiges Ortungssystem zu bilden und den Roboter präzise zu positionieren. Segway beruft sich bei seinem Eintritt in das Segment auf langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Serviceroboter-Innovationen. „Zu unseren Robotikprodukten gehören beispielsweise Loomo – unser erster persönlicher Begleitroboter, T60 – der weltweit erste halbautomatische, teleoperierende, gemeinsam genutzte Scooter, DeliveryBots, und Segway RMP – ein mobiles Roboterfahrgestell, das unter anderem für die Auslieferung im Innen- und Außenbereich sowie Patrouillenfahrten entwickelt wurde, heißt es vom Unternehmen. Mit Navimow steigt man nun in das Segment Gartengeräte ein und möchte bald schon in Bau- und Gartenfachmärkten vertreten sein. Geplant ist auch eine schrittweise Erweiterung der Mähroboter-Produktlinie.