tesnig-Zentrale in Fuldatal (Quelle: Onusseit)
tesnig-Zentrale in Fuldatal (Quelle: Onusseit)

Handel & Hersteller

11. January 2022 | Teilen auf:

Telsnig lässt noch mehr Bäume sprießen

Nach dem „HerkulesWald“ engagiert sich die telsnig Unternehmensgruppe nun auch im Aufforstungs-Projekt „Rettung der historischen Alleen“.

Klimaschutz liegt der Unternehmensgruppe telsnig aus Fuldatal bei Kassel sprichwörtlich am Herzen. Bereits seit 2019/20 engagiert sich der Unternehmensverbund, bestehend aus Herkules Motorgeräte, Herkules Motor und montargo, in Aufforstungsprojekten. Den Start machte 2020 eine Aktion zugunsten des HessenForst. Viele Hundert Bäume wurden seither gepflanzt.

„Wir haben durch unsere Baumpflanzungen mit unserem Partner HessenForst bereits ein schönes Stück HerkulesWald in Nordhessen aufgeforstet. Diese Bäume haben wir Weihnachten an unsere Kunden, Partner und Lieferanten verschenkt. Gerne hätten wir die Ärmel hochgekrempelt und bei der Pflanzung selbst mit angefasst, doch leider bietet die Pandemie wenig Möglichkeiten für unbeschwerte Pflanzaktionen. Zugleich sind wir sehr froh berichten zu können, dass alle bisher verschenkten Bäume nahe des Bergparks Wilhelmshöhe in Kassel gepflanzt wurden, keine 5 Kilometer vom Namensgeber, dem Herkules-Wahrzeichen entfernt“, so Kai Telsnig, Geschäftsführer der telsnig Unternehmensgruppe.

zuletzt editiert am 21.01.2022