Mann Quelle: Unsinn Fahrzeugtechnik GmbH
Leonhard Unsinn Quelle: Unsinn Fahrzeugtechnik GmbH

Personalien

11. October 2021 | Teilen auf:

Unsinn Fahrzeugtechnik: Trauer um Firmengründer

Die Firmengruppe Unsinn Fahrzeugtechnik aus Holzheim trauert um ihren Firmengründer Leonhard Unsinn. Dieser verstarb am 21. September im Alter von 86 Jahren.

Zwar hatte sich Unsinn gemeinsam mit seiner Frau Sofie bereits 1992 aus dem Alltagsgeschäft zurückgezogen und den Betrieb an seinen Sohn Josef und dessen Frau Rosa übergeben, die das Unternehmen damals neu aufstellten. Dennoch prägten Leonhard Unsinn und sein Lebenswerk das Unternehmen bis heute. 1958 machte sich der gelernte Schmiedemeister selbstständig und legte den Grundstein für die heutige Firma. In den Nachkriegsjahren erarbeitete er sich mit seiner Frau aus kleinsten Anfängen heraus einen Landtechnikbetrieb, der im Umkreis von Holzheim rasch einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte. Das Geschäft mit der Reparatur und Produktion von Landmaschinen und landwirtschaftlichen Anhängern wuchs in den Anfangsjahren, sodass 1960 eine erste Werkstatt errichtet werden konnte. Auch in den Folgejahren entwickelte sich das Unternehmen. So kamen in den 1970er Jahren der Handel mit Pkw sowie die Produktion von Güllefässern und Anhängern hinzu.

Rückblick auf Lebenswerk

Heute ist Unsinn Fahrzeugtechnik GmbH ein kompetenter Anbieter und Spezialist für anwenderspezifische Fahrzeuge und maßgeschneiderte Transportlösungen für die verschiedensten Branchen. Mehr als 15.000 Qualitätsfahrzeuge werden für Kunden aus Industrie und Handwerk im In- und Ausland produziert. Über 320 Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich der Umsatz seit 2010 auf über 50 Millionen Euro mehr als verdoppelt hat.