Konsum Innenstadt Fußgängerzone
Die Verbraucherstimmung ist weiter in Bewegung. (Quelle: Pixabay)

Handel & Hersteller

05. July 2022 | Teilen auf:

Verbraucherstimmung bleibt im Keller

Keine Verbesserung der Verbraucherstimmung für die kommenden drei Monate in Sicht. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Konsumbarometer des Handelsverband Deutschland (HDE).

Auch im Monat Juli sind keine Veränderungen der Verbraucherstimmung in Deutschland zu beobachten. Laut HDE verharrt das Konsumbarometer auf einem äußerst niedrigen Niveau. Die Stimmung sei erheblich schlechter als im Vorjahreszeitraum. Ursache hierfür sei vor allem die große Verunsicherung angesichts der geopolitischen sowie der gesamtwirtschaftlichen Lage, so der Verband. Daher werde sich die Stimmung nur ändern, wenn sich die genannten Rahmenbedingungen, in die eine oder andere Richtung verändern.

Zwar werde der Konsum in der Ferienzeit etwas belebt, doch die Kaufkraft sei geschwächt, teilt der HDE mit. Denn stabile Einkommenserwartungen treffen auf eine weiter zunehmende Inflationsrate. Auch deshalb dürfte der private Konsum in den kommenden Wochen hierzulande keine große Dynamik aufweisen, prognostiziert der Handelsverband.

Insgesamt auf demselben Level wie im Vormonat verharren die Erwartungen der Verbraucher mit Blick auf die weitere gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wird die konjunkturelle Entwicklung in den kommenden Monaten sogar deutlich pessimistischer eingeschätzt.

zuletzt editiert am 05.07.2022