Mann begutachtet eine Forstmaschine auf einer Freilandmesse.
Eindrücke von den DLG-Waldtagen 2022. (Quelle: DLG)

Messen & Veranstaltungen

12. September 2022 | Teilen auf:

DLG-Waldtage 2022 feiern Besucherrekord

Am Wochenende fanden in Lichtenau in Westfalen die DLG-Waldtage 2022 statt. Mehr als 12.500 Besucher zog es zu der großen Freilandausstellung rund um Waldbau und -Bewirtschaftung. Über 200 Aussteller aus zehn Ländern präsentieren ihre Lösungen.

Erfreulich war der neue Besucherrekord. So fanden nach der Corona-Pause sogar etwas mehr private und kommunale Waldbesitzer, Land- und Forstwirte, Forstunternehmer sowie Brennholzselbstwerber den Weg nach Lichtenau als zuletzt 2019. Die forstwirtschaftliche Freilandausstellung wurde von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, Frankfurt/M.) in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, dem Waldbauernverband NRW, dem Stadtwald Brilon und den fachlichen Partnern RWZ Raiffeisen, der AGDW – Die Waldeigentümer und den Familienbetrieben Land und Forst auf dem Gelände des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen und angrenzenden Flächen auf insgesamt 70 Hektar durchgeführt. 

Das Angebot der mehr als 200 Aussteller aus zehn Ländern umfasste Produkte für Waldschutz und -pflege, Holzernte, -lagerung und -transport, Holzbe- und -verarbeitung, Energie aus Holz, Kommunaltechnik, IT und Beratung sowie für Arbeitssicherheit und Jagdbewirtschaftung. Die täglich durchgeführten Live-Vorführungen zu aktuellen Themen boten innovative Lösungen für die Nutzung und dem Schutz von Wald und Forst. Zusammen mit der hohen Anzahl von Besuchern zeigte sich auch, welche Aktualität die Fach- und Ausstellungsthemen hatten, so Jan Kath, Projektleiter der DLG-Waldtage. „Die DLG-Waldtage erweisen sich als ein erfolgreiches Format, reich an Vorführungen, und fokussiert auf wichtige Zielgruppen, insbesondere Bauernwaldbesitzer“, stellte Prof. Dr. Andreas W. Bitter, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, schon zur Eröffnung der Messe fest.

zuletzt editiert am 28.09.2022