Impressionen von der Eima International 2022
Impressionen von der Eima International 2022 (Quelle: RM Handelsmedien)

Messen & Veranstaltungen

09. March 2022 | Teilen auf:

Eima International in den Startlöchern

Nach ihrem erfolgreichen Restart im vergangenen Jahr ist die Eima International bereits wieder auf Kurs für diesjährige Ausgabe. Stattfinden wird diese vom 9. bis 13. November in Bologna.

Mit der 45. Auflage kehrt die internationale Landmaschinenmesse zu ihrem gewohnten Termin im November zurück und stellt den Zweijahresrhythmus wieder her. Die Erwartungen an die Veranstaltung, die Anfang März in Verona vom Verband der italienischen Landmaschinenhersteller FederUnacoma vorgestellt wurde, sind hoch. Bereits jetzt haben sich 835 Hersteller, davon 585 italienische Firmen und 250 aus dem Ausland, angemeldet, 80.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche sind bereits ausgebucht. „Ein hervorragender Start“, wie Simona Rapastella, Generaldirektorin der FederUnacoma, erklärt. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Pandemie habe man die Eima einem „Kapillarmonitoring“ unterzogen, um ihre Stärken hervorzuheben und möglichen kritischen Punkte anzugehen. Dabei wurde die Einschätzung bestätigt, dass gerade internationale Messen wie die Eima wichtige Orte für Geschäftsbeziehungen sind, ebenso, dass die Erwartungen an das Dienstleistungsniveau steigen. Dem kommt die Eima International 2022 mit einem neuen umfangreichen Special guest Business-to-Business-Programms für ausländische Delegationen entgegen. Ein weiteres Highlight auf der Messe wird die "Digital"-Ausstellung mit der Eima-Roboter-Initiative sein. Ebenfalls neu ist das Segment Hobby-Garten.

zuletzt editiert am 28.03.2022