Feuerwehrmänner vor Einsatzfahrzeug mit Motorsägen von Husqvarna Quelle: Husqvarna
Übergabe einer Husqvarna-Spende an die freiwillige Feuerwehr Bad Neuenahr Quelle: Husqvarna

Handel & Hersteller

09. August 2021 | Teilen auf:

Husqvarna, Kärcher, Nilsfisk, Stihl: Hilfe für Flutopfer

Nach der verheerenden Flutkatastrophe im Westen Deutschlands leisten immer mehr Industrieunternehmen Hilfe, darunter Husqvarna, Kärcher, Nilsfisk und Stihl.

Bereits Ende Juli hatte Stihl eine Spende von 500.000 Euro für Flutopfer publik gemacht. Auch Mitarbeitern aus den eigenen Reihen, zum Beispiel in dem vom Hochwasser ebenfalls betroffenen Stihl Druckgusswerg in Weinsheim griff das Familienunternehmen unter die Arme. Motorist berichtete ausführlich hierzu.

Von Gerät bis Verpflegung

Auch Kärcher reagierte prompt und stellte der Fluthilfe im Juli Geräte im Wert von insgesamt 110.000 Euro zur Verfügung. Zwischenzeitlich ist die Spendensumme auf 250.000 Euro angewachsen. Seit einigen Tagen versorgt ein Küchenteam des Reinigungsspezialisten Hilfsorganisationen im flutgeschädigten Ahrtal mit täglichen Mahlzeiten. Bis zu 300 Portionen werden über den Tag verteilt an Fluthelfer der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks ausgegeben. Gekocht wird in einer mitgebrachten Feldküche MFK von Kärcher Futuretech, für deren Betrieb lediglich Gas benötigt wird. Die frischen Lebensmittel bezieht der Einsatzleiter und Küchenchef von Kärcher, Marcus Henrich, aus der Region: „Die Helfer brauchen eine ordentliche Verpflegung, um unter diesen herausfordernden Bedingungen längere Zeit hindurch arbeiten zu können. Unsere Essensausgabe wird daher sehr dankbar angenommen.“

Kochen für die Krisenhelfer: Rund 300 Mahlzeiten spendet Kärcher täglich an Helfer in den Flutgebieten, zubereitet auf einer Feldküche. Quelle: Kärcher

Unterstützung vor Ort

Husqvarna unterstützt die Feuerwehr Ahrweiler und geschädigte Galabau-Unternehmen in Rheinland-Pfalz. „Es ist unvorstellbar, mit welchen Bildern man in der Flutkatastrophen-Region um Ahrweiler konfrontiert wird“, erklärt Sven Baumberger, Regional Business Development Manager bei Husqvarna und derzeit als ehrenamtlicher Helfer und Koordinator bei der Bewältigung der Hochwasserschäden in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Zusammen mit seinen Kollegen aus dem Husqvarna Außen- und Innendienst ist er in engem Kontakt mit Händlern und Anwendern aus der Region, um zu hören, wo Hilfe nötig ist. So unterstützt man die Aufräumarbeiten der Feuerwehr Ahrweiler mit Kettensägen, Schneidausrüstung und Schnittschutzbekleidung. Darüber hinaus hat Husqvarna Construction über einen Händler in Rheinland-Pfalz für die Hilfskräfte vor Ort Schlammsauger, Handschuhe und Äxte zur Verfügung gestellt. Auch Galabauern in den betroffenen Regionen, die ihren Maschinenpark verloren haben, greift Husqvarna unter die Arme. Damit die Hilfsleistungen schnell dort ankommen, wo sie am dringendsten benötigt werden, arbeitet Husqvarna bei der Verteilung mit Ehrenamtlichen und Betrieben vor Ort zusammen.

Unbürokratische Verteilung

Reinigungsgerätehersteller Nilfisk spendet ebenfalls entsprechende professionelle Technik, vor allem dringend benötigte Nass-/Trockensauger und Kaltwasser-Hochdruckreiniger. Die Maschinen der Spenden-Aktionen für die schwer getroffene Region Ahrweiler werden zum einen an die Nilfisk-Händler vor Ort geliefert, welche ebenfalls für die Hilfsaktion mobilisiert werden konnten, und von dort aus an den Krisenstab sowie die Feuerwehr weiterverteilt. Zum anderen gehen verschiedene Geräte an private freiwillige Helfer, die in der Krisenregion im Raum Rech im Einsatz sind und die Maschinen direkt an die Bewohner übergeben. „Wir haben alle für den Einsatz sinnvollen und verfügbaren Geräte aus den verschiedensten Lagern zur Verfügung gestellt und auch Sonderlieferungen über das Depot in Ghent organisiert", sagt Martin Führer, Geschäftsführer Nilfisk Deutschland/ Senior General Manager Europe Central.

Karsten Honnefeller, Director Direct Sales Europe Central Sales bei Nilsfisk macht einen ehrenamtlichen Helfer glücklich. Quelle: Nilsfisk