Holztransporter auf Messe Inerforst
Die Holzstammernte ist nur ein Angebotsbereich auf der Interforst. (Quelle: Studio Loske)

Messen & Veranstaltungen

09. March 2022 | Teilen auf:

Interforst macht Waldumbau zum Thema

„Zukunft des Waldbaus“, „Waldumbau“ und „Waldzustand“ – Unter diesem Dreiklang findet vom 17. bis 20. Juli 2022 die Interforst in München statt.

Im Fokus der Forstleitmesse stehen zukunftsorientierte Lösungen und Angebote für eine erhöhte Resilienz des Waldes. Das Thema treibt auch die Anbieter um: „Wir sehen bei unseren Ausstellern einen klaren Fokus auf der Frage der Zukunftssicherung“, betont Petra Westphal, Projektleiterin der Interforst. „Zahlreiche Anbieter zeigen Methoden und Lösungen auf, um auch künftig die Funktion und die Leistungen des Waldes für unser Ökosystem zu sichern.“ Gezeigt werden in München auf rund 75.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche entsprechende Maschinen, Geräte und Produkte. Auch Online-Tools und forstspezifische, datenbasierten Angebote stehen im Fokus. „Wir bieten natürlich mit den klassischen Angebotsbereichen zu Walderschließung und Holzernte alles, wofür die Interforst schon seit langem steht – vom Setzling über Harvester zu Forwarder bis hin zur Motorsäge und vieles mehr“, so Westphal. Auch das Rahmenprogramm bietet zahlreiche Impulse, wie sich die Forstwirtschaft auf die Zukunft einrichten kann.

zuletzt editiert am 14.03.2022