Kioti-Neuheitentour 2021 Quelle: Kioti
Vom 31. August bis 23. September sind die Kioti-Neuheiten wieder auf Tour durch Deutschland Quelle: Kioti

Handel & Hersteller

13. August 2021 | Teilen auf:

Kioti bringt Neuheiten auf Touren

Zum zweiten Mal präsentiert Kioti seine Neuheiten im Rahmen einer deutschlandweiten Roadshow. Vom 31. August bis 23. September werden die Maschinen an elf Standorten zu sehen und zu testen sein.

Von Straelen am Niederrhein über Weißenburg in Bayern bis nach Alsfeld zurück im Norden reicht die Route von Kioti Deutschland auf der diesjährigen Neuheiten-Tour. Insgesamt elf Stopps stehen im Kalender, die genauen Termine können auf der Homepage von Kioti eingesehen werden. Kioti will seinen Kunden so trotz coronanbedingt ausgefallener Messen wie der Demopark und regionalen Verkaufsveranstaltungen die Gelegenheit bieten, Neuheiten hautnah in Augenschein zu nehmen.

Erfolgreiche Markteinführung

Vorgestellt werden diverse Produkte, die das Unternehmen in den letzten Monaten im Zuge der Umstellung auf Stage-V-Motoren erfolgreich am Markt eingeführt hat. Dazu zählt das komplett neue Modell CS2520H mit eigener Daedong KIOTI Kabine, als Produkterweiterung im Bereich der Traktoren unter 30 PS. Außerdem die neue CX-Serie mit dem Premium-Modell CX2510CH mit komfortabler 4-Pfosten-Werkskabine und der insbesondere für den kommunalen Einsatz konzipierte CK5030CH, der mit 50 PS im mittleren Chassis-Segment hohe Leistung bei kompaktem Design liefert. Im Segment der größeren DK-Serie Traktoren wurden die Modelle mit 45 und 50 PS mit Hydrostat-Getriebe-Option, optionaler Werkskabine und zusätzlichen Merkmalen ausgerüstet. In 2022 sollen weitere Modelle mit Schaltgetriebe und Werkskabine hinzukommen.

Adaption für deutschen Markt

Die neuen Maschinen wurden in Zusammenarbeit mit spezialisierten Lieferanten an den deutschen Markt und die lokalen Gegebenheiten angepasst, indem sie beispielsweise mit Frontkrafthebern und motorgetriebenen Zapfwellen von Matev oder Anhängerkupplungen von Scharmüller ausgestattet wurden. Zudem haben alle Kompaktschlepper mit der Umstellung auf Stage V-Motoren eine „stationäre Zapfwelle“ erhalten, die dem Fahrer das Verlassen des Schleppers bei eingeschalteter Zapfwelle ermöglicht.  

Probefahrten vor Ort

Das breite Portfolio kann dabei nicht nur ausführlich live begutachtet, sondern im Rahmen von Probefahrten auch getestet werden. Zudem gibt es diverse Leistungsdemonstrationen. Auch für das leibliche Wohl ist mit einem American Food Truck gesorgt. Alle elf Tour-Veranstaltungen werden im Freien und mit einem den aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen entsprechenden Hygienekonzept abgehalten, heißt es von Kioti. Ein Ziel der Roadshow ist es jedoch auch, das zuletzt stark ausgebaute Händlernetz im Verkauf zu unterstützen.