Am zweiten Tag nahm die Gartenfachmesse spoga+gafa in Köln Fahrt auf. (Quelle: RM Handelsmedien)

Messen & Veranstaltungen

22. June 2022 | Teilen auf:

Spoga+gafa 2022 zieht positive Bilanz

Gestern ging in Köln die spoga+gafa 2022 zu Ende. Die Bilanz fiel positiv aus. Auch der ein oder andere Motorist wurde gesichtet.

Klar begeistert zeigten sich zum Beispiel Markus und Oliver Specht aus Reepsholt, denen es ihrem aktuellen Facebook-Post zufolge besonders die Six o`clock Party-Prime BBQ Night am Abend des ersten Messetages angetan hatte. Etliche Aussteller aus dem Bereich Grill zeigten dort auf den kultigen Rheinterrassen ihre Geräte und Griller in Aktion, Verkostung inklusive – versteht sich. Doch auch tagsüber in den Messehallen wurden an allen Tagen Gartentechnik-Händler gesichtet. So konnte zum Beispiel Alex Zachmann von Herkules/telsnig am Segway-Stand den ein oder anderen Handelspartner begrüßen. Und auch für Motorist gab es rund um Akku und Smart Garden die ein oder andere Inspiration. Doch dazu mehr in der August-Ausgabe.

Gelungener Restart

Zunächst die offizielle Bilanz. „Die spoga+gafa als die weltgrößte Gartenlifestyle-Messe hat vom 19. bis 21. Juni in Köln eindrucksvoll ihre Stellung als wichtigstes Branchentreffen der Grünen Branche bestätigt“, heißt es dazu vom Veranstalter. Rund 25.000 Besucher aus 112 Ländern waren an den drei Messetagen nach Köln gekommen, um die Neuheiten und Innovationen von zirka 1.000 Ausstellern aus 52 Ländern in Augenschein zu nehmen. Dass die Gänge verglichen zu früheren Veranstaltungen auf den ersten Blick leerer schienen, ging keineswegs auf mangelndes Besucherinteresse zurück, sondern wohl eher auf die Tatsache, dass die spoga+gafa erstmals ohne parallellaufende spoga horse stattfand und sich auch etliche asiatische Teilnehmer aufgrund der Pandemienachwirkungen in Fernost noch zurückhaltend zeigten. Die Aussteller jedenfalls konnten sich über reges Interesse und gute Gespräche an ihren Ständen nicht beklagen.

 

zuletzt editiert am 22.06.2022